The One Best Man (Love and Order 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'The One Best Man (Love and Order 1)' von Piper Rayne
4
4 von 5 (2 Bewertungen)

Der perfekte Mann ist ein charmanter sexy Anwalt, der genau weiß, wie er eine Frau verführt? – Pff. Ich war da. Hatte einen. Habe hinterher sein T-Shirt verbrannt.   

Nach meiner Scheidung habe ich nicht allen Männern abgeschworen, nur denen, die wie mein Ex sind. Ganz oben auf der Liste? Anwälte! Ich bin mit meiner Tochter zurück nach Chicago gezogen, um mich um meine kranke Mutter zu kümmern. Ich habe mein persönliches Happy End nicht aufgegeben, nur die Suche danach auf unbestimmte Zeit verschoben. Als ich Reed Warner wiedersah, erinnerte er mich an alle meine Fehler. Ich wollte mich von ihm fernhalten, aber er akzeptierte kein Nein als Antwort. Obwohl ich es besser weiß, kann ich nicht aufhören daran zu denken, wie sein Designeranzug seine Muskeln umspielt und seine blauen Augen mich intensiv mustern.   

Das Problem? Er ist nicht nur Anwalt, sondern er war auch Trauzeuge auf meiner Hochzeit und der beste Freund meines Ex.

Von Piper Rayne sind bei Forever by Ullstein erschienen:
The Bartender (San Francisco Hearts 1)
The Boxer (San Francisco Hearts 2)
The Banker (San Francisco Hearts 3)

The One Best Man (Love and Order 1)

Autor:
Format:Kindle Edition
Seiten:350
Verlag: Forever
EAN:

Rezensionen zu "The One Best Man (Love and Order 1)"

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 13. Nov 2018 

    witzig, spritzig, frech

    Mit dem Auftakt zur neuen "Love an Order"-Reihe des Autorenduos Piper (und) Rayne, The One Best Man, ist den beiden Autorinnen eine unterhaltsame, freche Liebesgeschichte mit der richtigen Portion Erotik gelungen.

    Die Charakterzüge der Protagonistinnen sind herrlich überspitzt dargestellt und so manches mal wünscht man sich, mit ihnen tauschen zu können, wenn sie zickigen und missgünstigen Mitmensch(innen) wunderbar schlagfertig die Meinung geigen. Neben allem Humor kommt bei dieser Geschichte aber auch das Herz nicht zu kurz, wenn man beispielsweise mit dem kleinen Henry mitfühlt, der seine Eltern verloren hat und nun bei seinen Großeltern lebt, oder mit Victorias kleiner Tochter Jade, wenn sie von ihrem heißgeliebten Daddy mal wieder vergessen wird, weil ihm die Arbeit wichtiger ist. Alles in allem ein unterhaltsames, lesenswertes Buch im Stil von Sex and the City, mit dem man sich abends gerne auf die Couch kuschelt.

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 08. Nov 2018 

    Unterhaltsam

    Victoria ist nach der Scheidung von ihrem Mann Pete wieder zurück nach Chicago zu ihrer Mutter gezogen. Zum einen kann ihre Mutter sie bei der Betreuung ihrer kleinen Tochter Jade unterstützen und andererseits kann Victoria sich um ihre Mutter kümmern, die an Multiple Sklerose erkrankt ist.

    Der Start in Chicago ist nicht einfach. Einen Job zu bekommen war da fast leicht, darum hatte sich ihr Chef gekümmert. Aber Victoria möchte nun auch noch ihren Uniabschluss machen, um für sich und ihre Tochter Jade gut sorgen zu können. Von Männern hat sie erst einmal die Nase voll.

    Doch dann trifft sie vor der Schule von Jade auf Reed Warner, den Trauzeugen ihres Exmannes. Er bringt auch gerade einen kleinen Jungen zur Schule. Und er erinnert sich genau an sie.

    Das ist nicht die typische Geschichte, die das Leben schreibt. Aber sie ist einfach schön zu lesen. Beim Lesen kann man wunderschön versinken und mitträumen. Allerdings hätte ich mir zur Spannung ein wenig mehr Konflikte gewünscht, dass wäre dem wahren Leben dann näher gekommen.

    Das Autorinnenduo hat mit der Geschichte über Victoria den ersten Band einer Trilogie geschrieben. Es folgen noch zwei weitere Bücher über die beiden Freundinnen von ihr, die in ihrem Leben und auch in dem Buch eine wesentliche Rolle spielen. Die Gemeinsamkeit aller drei Freundinnen ist das alle geschieden sind. Mit ihren Büchern zeigen die Autorinnen, wie es den Frauen gelingt mit ihrer Situation und dem Leben fertig zu werden.

    Das Buch liest sich wunderbar leicht, man kann herrlich dabei entspannen. Es ist natürlich leichte Kost, aber das tut auch ab und zu mal gut. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und vier Lesesterne.