Mordsschwestern. Ostfrieslandkrimi (Kripo Greetsiel ermittelt 4)

Buchseite und Rezensionen zu 'Mordsschwestern. Ostfrieslandkrimi  (Kripo Greetsiel ermittelt 4)' von Ulrike Busch
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Das ostfriesische Fischerdorf Greetsiel wird von einem makabren Mordfall erschüttert. Eine Frau wird getötet aufgefunden, mitten auf dem Friedhof und ausgerechnet am Grabstein der berühmten Familie Feddersen. Brisante Zusammenhänge kommen ans Licht. Die Tote war die Leiterin des Museums, in dem die wertvollen Kunstsammlungen des verstorbenen Ehepaars Feddersen bald ein Zuhause finden sollten. In Verdacht geraten die Erben, unter denen ein verbitterter Streit über die Kunstschätze herrscht. Schnell wird klar: Die drei Schwestern Urte, Dorit und Leni sind zu vielem bereit, um ihren Willen durchzusetzen… Die Kommissare Fenna Stern und Tammo Anders stehen vor einer heiklen Mission, denn sie haben es mit einer der einflussreichsten Familien Ostfrieslands zu tun. Doch zum Zaudern bleibt keine Zeit, plötzlich ist eine der Schwestern spurlos verschwunden und die Ereignisse nehmen einen unvorhersehbaren Verlauf…

In der „Kripo Greetsiel ermittelt“ - Reihe sind erschienen:
1. Tod am Deich
2. Mordskuss
3. Mordsleben
4. Neu: Mordsschwestern

Alle Ostfrieslandkrimis von Ulrike Busch können unabhängig voneinander gelesen werden.

Autor:
Format:Kindle Edition
Seiten:188
EAN:

Rezensionen zu "Mordsschwestern. Ostfrieslandkrimi (Kripo Greetsiel ermittelt 4)"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 07. Dez 2017 

    Tod auf dem Friedhof

    Erneut ist im beschaulichen Greetsiel eine Tote gefunden worden. Der Fundort ist jedoch sehr ungewöhnlich. Angelehnt an einem Grabstein, wo am selben Tag die Beerdigung des berühmten Max Feddersen stattfinden soll, sitzt das Opfer. Schnell stellt sich heraus, dass es sich bei der Toten um Dr. Suse Perk, der Leiterin des örtlichen Museums und Expertin um Kunstschätze aus der Region handelt. Das es eine Verbindung zwischen der Familie Feddersen und Suse Perk gibt ist schnell klar. Auch die Feddersens sammelten Kunstschätze und vor allem Porzellan und waren für ihre Sammlung bekannt.

    Fenna Stern und Tammo Anders, mittlerweile endlich offiziell verlobt, geraten bei ihren Ermittlungen schnell in die Familienstreitigkeiten zwischen den Geschwistern und Erben der Familie Feddersen. Im Grunde wird schnell klar, alle wollen an das Erbe. Doch wie passt der Tod, der auf jeden Fall mit der Familie zu tun haben muss, in diese Konstellation. Lest es selbst und lasst euch vom Ende überraschen!

    Erneut hat mich Ulrike Busch mit ihrem Krimi überrascht. Ich habe diesen in einem Tag verschlungen. Es ging Schlag auf Schlag. Besonders gut hat die wunderbar anschauliche Darstellung der Familiensituation gefallen. Da ist von jedem Naturell etwas dabei.

    Genau das ist es, was mir an den Büchern von Ulrike Busch so gut gefällt. Diese Geschichten, wie im wahren Leben und die passieren dann in dem kleinen Örtchen Greetsiel, wo fast jeder jeden kennt. Und obwohl diese Krimis eher unblutig sind, können sie sich mit den großen Krimis in jeder Hinsicht messen. Ulrike Busch gelingt es immer wieder die Spannung zu steigern um am Schluss dann für mindestens eine Überraschung zu sorgen.

    Ich habe mich, wie bei jedem Buch von ihr, bestens unterhalten gefühlt und vergebe verdiente fünf Lesesterne.