Mord kennt kein Alter

Buchseite und Rezensionen zu 'Mord kennt kein Alter' von Marie-Christin Fuchs
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Mord kennt kein Alter"

Diskussionen zu "Mord kennt kein Alter"

Format:Broschiert
Seiten:320
EAN:9783352009877

Rezensionen zu "Mord kennt kein Alter"

  1. Von Sagengestalten und Legenden

    Dieser Krimi beinhaltet 56 Kapitel und erzählt aus den unterschiedlichen Perspektiven der Protagonisten. Dabei sind die Charaktere sehr sympathisch dargestellt. Der Schreibstil kam mir sehr entgegen da er leicht und zügig zu lesen ist. Die Atmosphäre ist eher ruhiger was das Ganze abrundet. Die Handlung spielt sich vorwiegend auf Schloss Bucheneck, das in der Nähe von Rostock liegt, ab. Das Haus ist ein umgebautes Seniorenheim für gut betuchte Heimbewohner. Zu Beginn gibt es zwar eine kurze Einleitung in denen der Leser mit den Hauptprotagonisten bekannt gemacht wird aber schon nach den ersten drei Kapiteln ist man mitten im Geschehen. Die Story zog mich gleich in ihren Bann da mir die Umgebung und das Flair sehr gut gefallen hat. Aber auch die Protagonisten haben mir gut gefallen da jede für sich einzigartig, skuril, originell und einige sich sonderbar benehmen. So fing ich schon zeitig an mitzurätseln weshalb, wieso und warum die Sängerin sterben hat müssen. Wer wohl der Täter ist? Da die einzelnen Kapitel nicht allzu lang sind kam mir persönlich dieser Krimi kurzweilig vor. Dazwischen gibt es immer mal wieder Szenen die auf mich melancholisch und wehmutsvoll wirkten. Nach und nach wurde mir klar dass die Protagonisten alle zusammen eine gemeinsame Vergangenheit haben. Aber dies kommt nur stückchenweise zum Vorschein. So wurde die Story meiner Meinung nach immer spannender zu lesen. Am liebsten hätte ich die Story an einem Stück durchgelesen. Das spannende an diesem Buch ist dass jeder der Protagonisten ein Geheimnis hat und deshalb war ich sehr gespannt auf das Ende. Das Ende ist ein Showdown der es in sich hat und umso größer war mein Erstaunen. Mit diesem Schluss hätte ich nie gerechnet. Dies ist der erste Band dieser Reihe. Er ist in sich abgeschlossen und er ist ein sehr guter Auftakt zur Reihe. Dieser kurzweilige Krimi, hat mich persönlich überzeugt und hat mich zudem sehr gut unterhalten. Die Story zählt zu meinen Lesehighlights und vergebe daher sehr gerne fünf Sterne.