Mirror Welt: Prequel

Buchseite und Rezensionen zu 'Mirror Welt: Prequel' von Karl Olsberg
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Willkommen in der schönen neuen Welt der Mirrors!
Die Nachfolger der Smartphones kennen dich besser als jeder andere, wissen besser als du selbst, was du brauchst. Sie beschützen dich vor Gefahren, optimieren deinen Job, deine Liebe, dein Leben. Ob du willst oder nicht ...
Fünf miteinander verwobene Geschichten – in einer Welt, in der wir schon bald leben werden – vom Bestseller-Autor Karl Olsberg.

Autor:
Format:Kindle Edition
Seiten:64
EAN:

Rezensionen zu "Mirror Welt: Prequel"

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 01. Okt 2016 

    Das Wesen der Mirrors...

    Willkommen in der schönen neuen Welt der Mirrors! Die Nachfolger der Smartphones kennen dich besser als jeder andere, wissen besser als du selbst, was du brauchst. Sie beschützen dich vor Gefahren, optimieren deinen Job, deine Liebe, dein Leben. Ob du willst oder nicht ...

    Fünf miteinander verwobene Geschichten werden hier erzählt, die eine (noch) dystopische Welt vorstellen, die allerdings gar nicht so abwegig erscheint. Jede der fünf Geschichten beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit einer anderen Funktionsweise der Mirrors und geben so einen guten Überblick über deren technische Möglichkeiten. Sei es als Gesundheitsunterstützung, indem laufend alle Vitalwerte überprüft und daraus resultierende Empfehlungen gegeben werden, sei es als Unterstützung in sozialen Situationen oder sei es als Sicherheitspaket z.B. rund um die eigene Wohnung - der technischen Entwicklung sind kaum noch Grenzen gesetzt...

    Unterhaltsam und in flüssigem Schreibstil sind die wenigen Seiten des (kostenlosen) Prequels rasch gelesen und machen definitiv Lust auf mehr. Glücklicherweise liegt das eigentliche Buch 'Mirror' bereits vor mir und wird gleich als nächstes gelesen. Die Gefahr hinter solch 'selbstlernender' Technologie ist ja, dass es dadurch zu Entwicklungen kommen kann, die der Mensch nicht vorhersieht. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt, wohin das alles führen wird!

    © Parden