Mein Herz in zwei Welten (Lou, Band 3)

Buchseite und Rezensionen zu 'Mein Herz in zwei Welten (Lou, Band 3)' von Jojo Moyes
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:528
Verlag: Wunderlich
EAN:9783805251068

Rezensionen zu "Mein Herz in zwei Welten (Lou, Band 3)"

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 11. Mär 2018 

    Auf nach New York Louisa...

    Ich habe den Roman "Ein ganzes halbes Jahr" geliebt und Louisa mit ihrer eigenwilligen Art gern gehabt, aber eine Fortsetzung konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Nachdem "Ein ganz neues Leben" doch auch recht lesenswert war, sperrte ich mich nun auch nicht dagegen den dritten Band rund um Lou zu lesen.

    Nachdem Lou langsam aber sicher den Tod von Will verarbeitet und auch die Folgen ihres Unfalls überwunden hat, wagt sie einen Neuanfang und dies ausgerechnet in New York. Ihr neuer Job verschafft ihr ungeahnte Möglichkeiten, doch wird sie dieser dauerhaft glücklich machen? Und wird die Beziehung zu Sanitäter- Sam halten, auch wenn tausende Meilen zwischen ihnen liegen?

    Wieder auf Louisa als Protagonistin zu treffen, fühlt sich fast wie die Begegnung zwischen alten Freunden an. Sofort ist die Vertrautheit zu ihr, ihrer quirrligen Art und ihrem einfallsreichen Kleidungsstil da. An Lou als Charakter mag ich vor allem ihre Natürlichkeit und ihre unverblümte Ehrlichkeit. Selbst wenn es sie selbst ins Unglück stürzt, bleibt sie ihren Freunden gegenüber loyal.

    Die Einführung von Josh als Charakter empfand ich als etwas konstruiert. Es ist schon sehr unwahrscheinlich, dass man einem Menschen begegnet, der optisch und charakterlich jemanden ähneln kann, den man einmal geliebt hat. Er war mir persönlich zu glatt und wenig tiefgründig beschrieben.

    Mrs. De Witt fand ich einfach nur genial. Ihre grimmige Art konnte ich mir sehr gut vorstellen. Man muss sie einfach gern haben. Und ihr Hund Dean Martin, einfach nur zum Schmunzeln.

    Die Offenbarung über Lous Schwester war die Überraschung schlechthin. Ich hatte mit allem gerechnet, aber mit der Enthüllung, die dem Leser dann geboten wird, ganz sicher nicht.

    Amüsiert habe ich mich über die kleinen Details, die uns ab und zu mal über Lily informieren. Einfach nur herrlich, wie sie ihre Umgebung veräppelt, um ihren liebsten Mitmenschen zu helfen.

    Die Handlung bei den Gopniks habe ich sehr interessiert gelesen. Es ist doch mal etwas anderes in das Leben von solch reichen Menschen zu schnuppern. Deren Probleme möchte man jedenfalls ganz sicher nicht haben.

    Habe ich bis zur Mitte des Romans noch mit voller Begeisterung gelesen, so wurde er doch zum Ende hin immer vorhersehbarer und das Ende war dann ehrlich gesagt auch keine Überraschung mehr.

    Fazit: Für Fans von Lou ein Muss. Ich habe das Buch gern gelesen, einfach weil ich Lou so mag, aber ich denke es reicht dann auch mit Fortsetzungen zu ihr und ihrem Leben. Gute Unterhaltung mit Luft nach oben.