Mein Freund Maigret: Inszenierte Lesung

Buchseite und Rezensionen zu 'Mein Freund Maigret: Inszenierte Lesung' von Georges Simenon
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Mein Freund Maigret: Inszenierte Lesung"

Format:Audio CD
Seiten:0
EAN:9783886986446

Rezensionen zu "Mein Freund Maigret: Inszenierte Lesung"

  1. Fast wie Urlaub...

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 01. Jan 2015 

    So sieht es zumindest Maigret, der das schöne Wetter auf der Mittelmeerinsel genießt, auf der er plötzlich in einem Mordfall ermitteln muss.
    Ermordet wurde ein Zuhälter und Betrüger, der damit geprahlt hatte, dass Maigret sein Freund sei und ihm jederzeit zur Seite stehen würde. Ahnungslos beginnt der Kommissar mit seinen Ermittlungen und steckt bald in einem Netz aus verworrenen Beziehungen und Verflechtungen.

    Wieder einmal bedient sich Maigret fragwürdiger Ermittlungsmethoden. So beauftragt er z.B. jemanden, einen Verdächtigen anzupöbeln und zu schlagen, nur um zu sehen, wie derjenige darauf reagiert. Und als jemand nicht reden will, meint der Kommissar nur lapidar, das würde er schon noch tun, sobald die richtigen Leute ihn verhören würden, die notfalls auch die Fäuste sprechen lassen würden...
    Am Ende erlebt der Hörer einen beinahe schon moralisierenden Maigret, was ihn zwar weniger als neutralen Polizisten erscheinen lässt, dafür aber menschlich.

    Wie bei allen bisherigen Hörspielen ist die extreme Kürzung des Buches der größte Kritikpunkt (Dauer: 53 Minuten). Nur schwer zu verfolgende Sprünge und fehlende Zusammenhänge sind so schon fast unvermeidlich.
    Ein Vergleich mit dem Buch selbst wäre da schon mal spannend...

    © Parden