Maike, Martha und die Männer

Buchseite und Rezensionen zu 'Maike, Martha und die Männer' von Schlieper, Birgit
4.5
4.5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Maike, Martha und die Männer"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:179
Verlag:
EAN:

Rezensionen zu "Maike, Martha und die Männer"

  1. lustiger Roadtrip

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 14. Mai 2021 

    Maike ist seit einiger Zeit mit Arne zusammen und plant den ersten gemeinsamen Urlaub. Doch Arne hat schon anderweitig geplant. Es soll in den Schwarzwald gehen, das Haus der Eltern und die Oma hüten. Was sich schon nicht so aufregend anhört ist auch in der Realität nicht wirklich berauschend. Vor allem, da Arne am zweiten Morgen verschwunden ist, angeblich um sich über den Stand der Beziehung klar zu werden. Schnell stellt sich aber heraus, dass Arne diese Masche jedes Jahr wieder durchzieht.

    Gemeinsam mit Oma Marthas Verehrer Karl-Werner machen sich die beiden auf den Weg nach Paris. Unterwegs nehmen sie noch den Anhalter Niko mit und aus der Kurzreise nach Paris entwickelt sich ein abenteuerlicher Roadtrip quer durch Frankreich.

    Das Buch lässt sich wirklich gut lesen und die Handlung nimmt rasch an Fahrt auf. Man kann sich die etwas schräge Truppe gut vorstellen, auch wenn ich bei Martha eigentlich einen etwas anderen Charakter erwartet habe. Alles in allem war es ein vergnügliches Buch, das ich an einem Nachmittag gelesen habe. Ich könnte mir hier auch gut eine Verfilmung fürs Fernsehen vorstellen.

    Von daher kann ich das Buch durchaus empfehlen!

  1. Sehr unterhaltsam

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 16. Mai 2020 

    Maike genießt ihre Beziehung mit dem sexy Arne und freut sich, dass er mit ihr in den Urlaub fahren will. Statt eines Strandurlaubs geht's in den Schwarzwald, wo er Haus und Oma hüten muss. Bereits am zweiten Tag ist Arne verschwunden und Maike soll alleine auf seine Oma aufpassen. Als sie erfährt, dass er diese Masche jedes Jahr abzieht, sinnt sie auf Rache.

    Ich habe mich total auf das Buch gefreut, denn ich liebe humorvolle Romane, bei denen ich abschalten und mich amüsieren kann.
    Der Schreibstil war passend und locker-leicht zu lesen. Ich kam sehr gut in die Geschichte rein und konnte problemlos folgen.
    Maike fand ich sofort sympathisch. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und hatte Spaß, ihren Gedanken zu folgen. Nur manchmal handelte sie etwas zu egoistisch, was ich nicht mochte, aber dann ihrem noch jungen Alter zuschrieb. Neben Maike fand ich Oma Martha richtig klasse, denn sie war trotz ihres Alters noch ganz schön auf Zack.
    Die Story war humorvoll und spannend. Dass Maike Martha und deren Freund mit auf einen Trip nach Frankreich nahm, war spitze. Die Erlebnisse waren super beschrieben und ich hatte alles prima vor Augen. Schon die Fahrt mit den beiden Senioren auf dem Rücksitz war klasse. Der Humor hat mir sehr gut gefallen und ich hatte tolle Lesestunden. Das Ende rundete die Geschichte dann passend ab.

    Ein unterhaltsamer Roman, der mir sehr gut gefallen hat. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.