Märchenblut

Buchseite und Rezensionen zu 'Märchenblut' von Nadja Roth
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Märchenblut"

„Was rumpelt und pumpelt in meinem Bauch herum? Ich meinte, es wären sechs Geißlein, so sind‘s lauter Wackerstein …“





Elli sitzt enttäuscht und traurig im Zug von Köln nach Mannheim. Sie hat ihren Freund Michael in flagranti mit einer Kollegin erwischt und es keinen Tag länger in der Domstadt ausgehalten. Da kam die Versetzung nach Ludwigshafen wie gerufen. Zum Glück kann Elli vorübergehend bei ihrer Freundin Jessica unterkommen, während sie ihre neue Dienststelle als Hauptkommissarin in Ludwigshafen antritt.



Schon an ihrem ersten Arbeitstag wird eine nackte Frauenleiche im Schifferstädter Wald entdeckt, zusammen mit einem mysteriösen Zitat aus den Märchen der Gebrüder Grimm. Gemeinsam mit dem anziehenden Fallanalytiker Thomas Brunner stürzt sich Elli in die Ermittlungen – und schon ist eine weitere Frau spurlos verschwunden. Doch die junge Kommissarin lässt sich davon nicht verunsichern (sehr viel weniger jedenfalls als von Tom Brunner …) und gerät schließlich selbst in das Fadenkreuz des Serienmörders.



Werden die zarten Bande, die sich zwischen Elli und Tom bilden, wieder auseinander gerissen? Kann Elli den Schifferstädter Frauenmörder aufhalten? Und was hat es mit den Märchenzitaten auf sich?

Autor:
Format:Kindle Edition
Seiten:359
EAN:

Diskussionen zu "Märchenblut"