MacTavish & Scott - Ein Cupcake für den Mörder

Buchseite und Rezensionen zu 'MacTavish & Scott - Ein Cupcake für den Mörder' von Gitta Edelmann
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "MacTavish & Scott - Ein Cupcake für den Mörder"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:156
Verlag:
EAN:

Rezensionen zu "MacTavish & Scott - Ein Cupcake für den Mörder"

  1. Ein leichter Cosy-Krimi für zwischendurch

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 27. Jan 2021 

    Finola MacTavish , ist Mitinhaberin der Detektei MacTavish&Scott in Edinburgh . Ihre Freundin Laurie , die ein Café betreibt , soll eine Kundin , die Zahnärztin Helen Burke , vergiftet haben . Natürlich macht Finola sich gleich auf die Suche nach dem Täter und dem Motiv . Oder hat Laurie doch etwas mit dem Mord zu tun ?

    Der Schreibstil , der mir sofort auffiel , ist sehr leicht und flüssig geschrieben . Der Spannungsbogen zieht sich durch das ganze Buch hinweg . Dabei sind die Protagonisten besonders Finola und ihr Team sehr sympathisch . Die drei passen hervorragend in die Geschichte hinein .

    Fazit : Die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten und es wird aus Sicht der verschiedenen Charakteren erzählt . Das Cover hat mir gleich gefallen es passt hervorragend zu dem Krimi . Die Story lebt von den Ermittlungen Finola's . Ihr Exfreund Antônio unterstützt sie dabei tatkräftig bei einem anderen Fall . So sind es dann praktisch zwei Aufträge die Finola zu bearbeiten hat und das macht die Geschichte zusätzlich interessanter .
    Es ist der zweite Band dieser zweiteiligen Reihe . Obwohl ich das erste Band nicht kenne bin ich sehr gut in das Buch hinein gekommen .
    Es ist ein typischer Cosy - Krimi aus Schottland der kurzweilig und zügig zu lesen ist .