LightDark: Schattenpfad

Buchseite und Rezensionen zu 'LightDark: Schattenpfad' von Tanya Bush
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "LightDark: Schattenpfad"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:213
Verlag:
EAN:

Rezensionen zu "LightDark: Schattenpfad"

  1. LightDark geht in die 2. Runde

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 23. Jan 2021 

    "LightDark: Schattenpfad" ist der zweite Teil der LightDark-Reihe von Tanya Bush. Da die Geschehnisse unmittelbar an das Ende des ersten Teils anknüpfen, sollte man den ersten Teil auf jeden Fall gelesen haben. Maira ist immer noch verletzt und verwirrt nach den Ereignissen des letzten Bandes. Eigentlich möchte sie nichts mehr mit den Energiewesen zu tun haben. Doch hat sie diesen Plan ohne ihre Nox-Fähigkeiten gemacht, die sich immer wieder zurückmelden. Zudem spürt sie eine Verbindung zu Sages Bruder Devan. Soll sich Maira doch den Nox zuwenden und zulassen, dass ihre Nox Fähigkeit die Oberhand gewinnt? Kann sie Sage wirklich vergessen?
    Ich habe mich total gefreut als ich endlich den 2. Teil von LightDark in den Händen halten durfte. Band 1 hat mich umgehauen und ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Maira, Devan und Sage weitergehen wird.
    Tanya Bush startet ohne große Rückblenden in die Geschichte. Ich war, wie auch beim ersten Teil, wieder sehr schnell gefesselt und habe die Seiten verschlungen. Tanya Bush schreibt sehr flüssig und kurzweilig, so dass man förmlich über die Seiten fliegt. Trotzdem werden die Charaktere und deren Handlungen gut ausgearbeitet, so dass die Geschichte tiefe bekommt.
    Im Gegensatz zum ersten Band bekommt man in Teil 2 auch einen Einblick in Sages Kopf. Das fand ich klasse und insbesondere wichtig, da Maira sich in diesem Band etwas von Sage „entfremdet“. Die Einblicke in die Welt der Nox und insbesondere in Devans Vergangenheit haben mir extrem gut gefallen. Ich fand die Spannung zwischen Maira und Devan super gut beschrieben und fesselnd. Es hat einfach Spaß gemacht, die Dynamik der beiden zu verfolgen.
    Bis zur Mitte des Buches hätte ich diesen Teil genauso gefeiert wie Band 1. Leider gab es ab dem Zeitpunkt bei den Nox immer wieder Situationen wo mir Mairas Handeln und ihre Schlussfolgerungen nicht plausibel waren. Ich kann die nicht genau beschreiben ohne zu spoilern, aber es waren schon einige verschiedene Situationen, wo ich an Mairas Verstand gezweifelt habe. Ebenso fand ich das Ende recht enttäuschend, weil wesentliche Fragen offengeblieben sind. Ich hoffe, dass es einen weiteren Teil geben wird, der die offenen Handlungsstränge aufklärt.
    Dennoch möchte ich die LightDark Reihe gerne weiterempfehlen. Auch wenn dieser Band nicht an den ersten Teil herankommt, so ist die Geschichte rund um Maira durchaus fesselnd und allemal lesenswert.