Le jeune homme

Buchseite und Rezensionen zu 'Le jeune homme' von Annie Ernaux
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Le jeune homme"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:37
Verlag: Gallimard
EAN:9782072980084

Rezensionen zu "Le jeune homme"

  1. Kein Wort zu viel

    Ich mag Annie Ernaux, ihren Stil, ihre Themen, ihre Wortwahl (sowohl umgangssprachliches als auch gehobenes, literarisches Französisch). Das war mein siebtes Buch von ihr, das achte wartet noch auf dem Kindle.

    "Le jeune homme" ist sehr kurz, nur 25 Seiten tatsächlicher Text. Annie Ernaux beschreibt ihre Affäre mit einem 30 Jahre jüngeren Studenten, dessen Leidenschaft, dessen Herkunft, die der ihren ähnelt, dessen Bedeutung für ihren kreativen Prozess. Er lebt in der Stadt, in der sie seinerzeit selbst studiert hat, er erinnert sie an ihre eigene Studienzeit. Gleichzeitig ist sie ihm sowohl finanziell als auch intellektuell überlegen. Sie machen Reisen zusammen, gehen essen, beobachten die Reaktionen des Umfelds auf ihre Liaison.

    Alle Bücher von Annie Ernaux ähneln Tagebucheinträgen, sie basieren meist auch auf ihrem Tagebuch, das die Erinnerung wachruft. Manchmal ist es auch nur ein Foto, ein Gesprächsfetzen, ein Ort. Was sie auch sehr gut kann, ist Gefühle beschreiben, oft mit einer gewissen Distanz, aber nicht weniger intensiv.

    Das ist jetzt sicher nicht ihr bestes Buch, aber eines, das ihr sonstiges Werk beleuchtet und erklärt und außerdem sehr reduziert geschrieben ist. Da ist kein Wort zu viel. Für fünf Sterne hat es nicht ganz gereicht, aber für vier bis viereinhalb.

    Teilen