Kein Weg zu dir

Buchseite und Rezensionen zu 'Kein Weg zu dir' von Rena Fischer
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Kein Weg zu dir"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:496
Verlag:
EAN:9783522506588

Rezensionen zu "Kein Weg zu dir"

  1. Packendes Finale des dystopischen Politkrimis

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 21. Feb 2021 

    Der erste Band dieser Dilogie hat mich schon sehr begeistert. Deswegen freute ich mich riesig darüber, dass ich den 2. Band nun auch lesen durfte und hatte ihn auch schon sehnsüchtig erwartet. Ein großes Dankeschön geht an den Thienemann-Esslinger Verlag und an Netgalley für dieses Rezensionsexemplar!

    Da es sich um den zweiten Band einer Dilogie handelt, kann ich es nicht verhindern in dieser Rezension zu spoilern!

    Coverbild
    Wie auch schon beim ersten Band ist auch hier quer über dem Cover eine Rauchsäule abgebildet, in der man mehrere Silhouetten erkennen kann: Eine Brücke, eine Stadt vor der ein Hände haltendes Pärchen steht. Die Farben sind eher dunkel zwischen Türkis und Lila. Sämtlicher Text auf dem Bild ist in einer klaren und sehr schlanken Schrift gehalten. Es passt wunderbar zum ersten Band und gefällt mir wirklich sehr gut!

    Handlung
    Die Halbdunkelelbin Liz, die sich nun Ash nennt, lebt mit Darel im Lager der Dunkelelben-Rebellen. Ash kämpft bei den Rebellen gegen Anfeindungen und Intrigen und entfernt sich immer mehr von ihrem vermeintlichen Halbbruder Darel. Die beiden haben das gemeinsame Ziel, nicht nur Darels Bruder aus den Fängen der ELO zu befreien, sondern auch die Unterdrückung der Licht- und vor allem Dunkelelben zu beenden. Der Rebellenführer Dusk spielt aber sein eigenes Spiel und Ash sieht sich gezwungen, die Sache selber in die Hand zu nehmen.

    In der Zwischenzeit hat Niall den Weg zu seiner Mutter gefunden und entdeckt ein geheimes Lager von Lichtelben-Rebellen, die es sich zum Ziel gemacht haben, ein Mittel gegen das Tyrium zu finden. Kelly kommt in ihrer Enklave bei der Seherin Renobal Adrasel näher, beide verbindet die Liebe zur Musik und gehen ihren eigenen Weg der Rebellion.

    Buchlayout / Haptik
    Die 493 Seiten werden in 60 sehr kleine Kapitel aufgeteilt. Die Kapitel haben einen kurzen Titel und darunter steht der Name aus, dessen Perspektive der Abschnitt erzählt wird.
    Ansonsten bleibt die Gestaltung des eBooks recht schlicht. Im Anhang gibt es dafür aber eine ausführliche Personenübersicht und ein Sachverzeichnis.

    Idee / Plot
    Die hochbrisante gesellschaftskritische Idee wird in diesem zweiten Band weiter ausgeführt. Wie in unserer realen Welt gibt es in jedem totalitären Regime auch Intrigen und geheime Untergrund-Gruppen, die an einem Sturz der Machthaber arbeiten. Dabei fällt die Wahl auf die Mittel ziemlich unterschiedlich aus. Die Einen gehen einen grausamen Weg und nehmen hohe Verluste auch aus den eigenen Reihen in Kauf, die Anderen suchen nach einen wissenschaftlichen Weg.

    Dieser dystopische Fantasy-Politkrimi wird hier geschickt weiter angetrieben. Die Mächtigen gieren nach mehr Macht und gehen dabei über Leichen, die Unterdrückten begehren immer mehr auf. Es ist klar, dass es irgendwann kollabieren muss.

    Emotionen / Protagonisten
    Besonders gut gefallen haben mir Ash und Darel, die für mich auch die Haupthandlung in diesem Buch darstellen. Ich konnte beiden gut nachfühlen und fand auch die Entscheidungen authentisch. Sie ist eine Kämpferin und fühlt sich stark zu Darel hingezogen, der sie mit seinem Kuss ganz schön durcheinander gebracht hat. Doch durch die Eröffnung, dass sie beide Halbgeschwister sind, verbieten sie sich beide jegliche Gefühle zueinander. Ich fand die Entwicklung beider unheimlich toll und ich habe sehr gerne ihre Handlungsstränge gelesen.

    “Seit sie erfahren hatte, dass nicht Dealann, sondern der berüchtigte Dunkelelbenrebell Dusk ihr Vater und Darel ihr Halbbruder war, fühlte sie sich wie eine Sternschnuppe, herausgerissen aus der gewohnten Umlaufbahn ihres Lebens, in einer Leuchtspur verglühend in der Atmosphäre einer ihr fremden Welt. Ihre Zukunft lag plötzlich in völliger Dunkelheit.”

    Rena Fischer “Elbendunkel - Kein Weg Zu Dir (Band 2)”, Pos. 199 (Natgalley-DOC, © 2021 Planet! im Thienemann-Esslinger Verlag)

    Kelly und Adrasels Handlungsstrang fand ich leider etwas schwach. Mir ist klar, dass die Autorin diese Handlung brauchte, um auf ein bestimmtes Ziel hinauszukommen. Er wirkte aber für mich etwas zu konstruiert und hatte mich nicht so überzeugen können, die Romanze der beiden hat mich auch nicht wirklich gepackt.

    Gerne hatte ich auch Nialls Handlungsstrang. Da auf Niall ein Kopfgeld ausgegeben wurde, muss er sich bei Lichtelben verstecken. Und dort trifft er auf Rain, die zunächst noch sehr skeptisch ihm gegenüber ist, aber sie kommen sich näher. Die Entwicklung der beiden hat mir sehr gut gefallen.

    Handlungsaufbau / Spannungsbogen
    Rena Fischer schließt mit der Handlung direkt an den ersten Band an und nimmt den Leser auch gleich wieder Beschlag, obwohl mir am Anfang ein bisschen Rückblick gefehlt hat, um wieder in die Geschichte einzufinden. Die drei Handlungsstränge sind geschickt nebeneinander aufgebaut aber trotzdem ineinander verflochten, bis sie zum Ende hin zusammenkommen. Die Spannung wird dabei durch den ständigen Perspektivenwechsel stetig aufgepeitscht bis es in einem fulminanten und packenden Showdown endet. Ständig war ich am Rätseln, welche Pläne wer verfolgt und wurde immer wieder von krassen Wendungen überrascht. Die Romanze zwischen Ash und Darel kommt nicht zu kurz und die Autorin spannt einem damit auch ganz schön auf die Folter. Ich fand es super spannend und die ganze Geschichte hat mich von Anfang richtig gepackt!

    “Noch nie waren Freude und Wut so einträchtig nebeneinander auf der Zielgeraden seiner Hoffnung gelaufen.”

    Rena Fischer “Elbendunkel - Kein Weg Zu Dir (Band 2)”, Pos. 3137 (Natgalley-DOC, © 2021 Planet! im Thienemann-Esslinger Verlag)

    Szenerie / Setting
    Das futuristisch dystopische Setting wird hier noch weiter auf die Spitze getrieben vor allem mit der Unterdrückung der Elben durch technische Errungenschaften. Besonders beeindruckend sind die Visionen der Autorin, wie die Machthaber die Unterdrückten unter Kontrolle halten wollen und zu welchen drastischen Mitteln sie greifen werden, ohne Rücksicht auf Verluste. Die totale Überwachung und Kontrolle.

    Sprache / Schreibstil
    Sprachlich bin ich von Rena Fischers Stil total überzeugt und es macht richtig Spaß die Geschichte zu lesen. Auch hier bleibt sie ihrer bildgewaltigen und poetischen Sprache treu.

    “Einmal verlorenes Vertrauen wuchs nicht einfach nach wie sonnenbrandgeschälte Haut. Sie würde es sich erkämpfen müssen.”

    Rena Fischer “Elbendunkel - Kein Weg Zu Dir (Band 2)”, Pos. 1469 (Natgalley-DOC, © 2021 Planet! im Thienemann-Esslinger Verlag)

    In diesem Band erleben wir die gesamte Geschichte aus den Perspektiven von Ash, Darel, Kelly, Niall und Rain jeweils als personaler Erzähler im Präteritum. Die Autorin versteht es damit perfekt, die Spannung über die Perspektivenwechsel anzufachen.

    FAZIT
    Der futuristische und gesellschaftskritischen Politkrimi im dystopischen Setting mit seinen Intrigen und krassen Wendungen hat mich absolut begeistert und gepackt. Rena Fischers bildhafter und poetischer Sprachstil hat mich voll überzeugt und macht es zu einem fulminanten Finale einer tollen Dilogie!