Kardinäle weinen nicht

Buchseite und Rezensionen zu 'Kardinäle weinen nicht' von Max Stiller
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Jacob Fullers zweiter Fall ... Spannung pur und fesselnder Erzählstil
KARDINÄLE WEINEN NICHT ... in Rom wird der IT-Leiter der Erzdiözese München und Freising, Dr. Michael Renner tot aufgefunden. Der Leiche wurden beide Hände abgetrennt. Jacob Fuller vom BKA und Anne von Feldhaus, jüngste stellvertretende Leiterin der Münchner Mordkommission, fliegen nach Rom, um die italienische Polizei bei ihren Ermittlungen zu unterstützen. Fuller, ein hoch professioneller Profiler, wenn auch mit sehr eigenwilligen Ermittlungsmethoden und einem sehr individuellen Gerechtigkeitssinn, ist Deutschamerikaner mit doppelter Staatsangehörigkeit und war zuvor viele Jahre für das FBI in New York tätig. Bei ihren gemeinsamen Ermittlungen in Rom und München, stoßen sie auf Unvorstellbares, auf Mächte die selbst die Mächtigsten dieser Welt wie Marionetten erscheinen lassen …
Amazon Jahresbestseller 2014 - Platz #252 - meistverkaufte E-Books > Krimis & Thriller
Seit erscheinen unter den TOP-Bestsellern in den USA auf Amazon.com > eBooks > Foreign Languages > German > Crime, Thriller & Mystery

Jacob Fullers erster Fall ... was passiert ... wenn etwas geschieht, dass eigentlich gar nicht geschehen kann???
VERGESSEN ... seit über 20 Jahren befindet sich Julia in der größten psychiatrischen Klinik Münchens. Sie spricht seit dieser Zeit mit niemandem. Zur gleichen Zeit wird in New York ein Mann, ein deutscher Patentanwalt, auf eine bisher noch nie da gewesene Art und Weise getötet. Bei ihren gemeinsamen Ermittlungen in New York und München, stoßen sie auf ein augenscheinlich längst vergessenes bestialisches Verbrechen ...
Amazon Bestseller November 2013 - Platz #6 - meistverkaufte E-Books - Krimi & Thriller
Amazon Jahresbestseller 2013 - Platz #46 - meistverkaufte E-Books - Krimi & Thriller
Amazon Jahresbestseller 2014 - Platz #255 - meistverkaufte E-Books > Krimis & Thriller
Seit Januar 2014 auf Amazon.com unter den TOP-10-Bestsellern in den USA > eBooks > Foreign Languages > German > Crime, Thriller & Mystery

Jacob Fullers neuester Fall
CODE SIX
26. April 2014 … Mitschnitt eines Telefonats in den USA:
»Ich glaube wir haben ihn verloren«
»Was heißt verloren?«
»Vielleicht ist er auch tot«
»Na das klingt doch schon viel besser«
27. April 2014 … Cuba … In einem mittelmäßigen Hotel in Havanna wird ein Mann zum zweiten Mal geboren.
München Juli 2014 … Auf dem Boden einer alten verlassenen Lagerhalle kauert eine bildhübsche nackte junge Frau. Ihr Körper ist blutverschmiert und mit unzähligen kleinen Stichwunden übersät. Neben ihr liegt ein Mann, der mit einem aufgesetzten Kopfschuss hingerichtet wurde. Jacob Fuller und Anne von Feldhaus müssen schon bald erkennen, dass sie hier etwas verfolgen, das eigentlich gar nicht existiert. Und doch ist es wirklicher als die Realität und spielt ein Spiel, bei dem es keinen Gewinner geben kann.

Verlag: muc-publisher
Korrektorat/Lektorat: Dr. Lotte Husung

Autor:
Format:Kindle Edition
Seiten:230
Verlag: muc-publisher
EAN:

Rezensionen zu "Kardinäle weinen nicht"

  1. 5
    (5 von 5 *)
     - 11. Mär 2019 

    Ein spannender Thriller und Lesevergnügen

    „Ich muss verhindern, nein, ich werde verhindern, dass es passiert.“ (Zitat Seite 11)

    Inhalt:
    Dr. Michael Renner, IT-Leiter der Erzdiözese München, wird im botanischen Garten in Rom ermordet aufgefunden. Jacob Fuller wird mit den Ermittlungen beauftragt und fliegt mit Anne von Feldhaus nach Rom. Die DNA des Täters wurde bereits zwei Jahre zuvor bei einem ermordeten Priester entdeckt, konnte jedoch niemals einer Person zugeordnet werden. Zurück in München werden Fuller und Anne zum nächsten Opfer gerufen. Der Investmentbanker Daniel Schmidbauer wurde im Englischen Garten erhängt aufgefunden und was wie Selbstmord aussah, ist Mord. Renner und Schmidbauer waren seit der Schulzeit in einem katholischen Internat befreundet und die Konten der beiden Ermordeten zeigen Verbindungen zum IOR.
    Zwei Monate später erhält das investigative politische Wochenmagazin „Einblicke“ einen USB Stick mit einer höchst brisanten Story, Absender anonym …

    Thema und Genre:
    Im Mittelpunkt dieses Thrillers steht diesmal die katholische Kirche, ihre Macht und ihre Geschäfte. Der Leser erhält auch Einblicke in eine spezielle Szene von München. Die Geschichte spielt in München, Rom, Neapel und am Gardasee.

    Charaktere:
    Der BKA Ermittler Jacob Fuller „nennen Sie mich einfach Fuller“ und Anne von Feldhaus arbeiten wieder zusammen. Immer noch unangepasst, angeblich nicht teamfähig, sind sie inzwischen tatsächlich ein Team. Beide reisen gerne, lieben italienisches Essen und Fuller funktioniert nicht ohne seinen Cappuccino. Vorschriften halten ihn weder vom Rauchen ab, noch vom Ermitteln. Auch der IT-Spezialist Apple unterstützt sie wieder mit sämtlichen, wo auch immer im Netz auffindbaren, Fakten.

    Handlung und Schreibstil:
    Die straffe Handlung ist spannend und auch wenn sich bald erste Vermutungen ergeben, sind einige Wendungen dann so nicht vorhersehbar. Das Ende ist absolut schlüssig und realistisch, mit einer kleinen Draufgabe. Der Schreibstil ist flott, unterhaltsam und passt zum Genre. Schilderungen der Münchner Szene und des Ermittleralltages lockern die Handlung auf.

    Fazit:
    Ein spannender Thriller mit Humor und Überraschungen, ein sympathisches Ermittlerteam mit einigen Eigenheiten. Auch wenn diese Thriller-Serie nicht geschrieben wurde, um Literaturpreise zu gewinnen, macht sie wohl gerade deshalb so richtig Spaß. Coffee addicts wie ich müssen mit einem erheblichen Anstieg ihres Cappuccino-Konsums rechnen, danke Fuller!