Kainsmal (Ein Katharina-Rosenberg-Thriller 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'Kainsmal (Ein Katharina-Rosenberg-Thriller 1)' von Marcus Hünnebeck
4
4 von 5 (2 Bewertungen)

Nach einigen Arbeitsjahren hat sich der erfolgreiche Kriminalpsychologe Christian Moll aus dem Polizeidienst zurückgezogen.

Als zwei Kommissare kurz hintereinander ermordet werden, kommt ein furchtbarer Verdacht auf: Tötet jemand die Ermittler, mit denen Christian Fälle gelöst hat?

Oberkommissarin Katharina Rosenberg versucht mit seiner Unterstützung, den Täter zu fassen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn auch zusammen mit Katharina hat er früher sehr eng an der Aufklärung einer Mordserie gearbeitet ...

Format:Kindle Edition
Seiten:175
EAN:

Rezensionen zu "Kainsmal (Ein Katharina-Rosenberg-Thriller 1)"

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 03. Nov 2014 

    Sehr schnell, spannend, etwas zu kurz

    Kainsmal, mein erstes Buch von Marcus Hünnebeck, war – alles in allem - eine positive Überraschung. Flotter, flüssiger Schreibstil, gepaart mit einer guten Story, sorgen für Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Der Autor hat hier einige der psychologisch nicht unerheblichen Fakten aufgezeigt, die das Leben eines Profilers weit hinein in die Privatsphäre verfolgen. Ohne auf die Handlung eingehen zu wollen sei gesagt, dass die frequenten Coups dem Handlungsablauf hohe Geschwindigkeit verleihen. Doch hie und da hätte ich mir etwas mehr Tiefgang gewünscht, eine etwas ruhigere Gangart, mehr Seiten. Und eine Frage brennt mir immer noch unter dem Nagel: Wie kommt es zu dem Auffinden des Toten in der Tiefkühltruhe eines Hauses, in dem er einfach nicht sein konnte/kann?

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 02. Okt 2014 

    Spannend

    Kurzbeschreibung:
    Nach einigen Arbeitsjahren hat sich der erfolgreiche Kriminalpsychologe Christian Moll aus dem Polizeidienst zurückgezogen.

    Als zwei Kommissare kurz hintereinander ermordet werden, kommt ein furchtbarer Verdacht auf: Tötet jemand die Ermittler, mit denen Christian Fälle gelöst hat?

    Oberkommissarin Katharina Rosenberg versucht mit seiner Unterstützung, den Täter zu fassen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn auch zusammen mit Katharina hat er früher sehr eng an der Aufklärung einer Mordserie gearbeitet ...

    Meine Meinung:

    Ich muss sagen, dies war mein erstes Buch von diesem Autor und ich kann sagen, ich bin positiv überrascht. Ich fand das Buch spannend von der ersten Seite an, mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen.

    Die Kommissarin hatte auch ein interessante Lebensgeschichte zu erzählen, außerdem gab e im letzten Drittel eine sehr interessante Wendung, die ich nicht erwartet hatte, wo ich jetzt aber auch nicht mehr verraten will ...

    Einziges Manko meiner Meinung nach ist, dass das Buch ja eher kurz gehalten ist, dafür aber sehr viele Tote zu beklagen sind, das war mir etwas zuviel des Guten, aber ansonsten ein zu empfehlendes Buch.