It was always you

Buchseite und Rezensionen zu 'It was always you' von Hotel, Nikola
4
4 von 5 (3 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "It was always you"

Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen …

Format:Broschiert
Seiten:448
Verlag:
EAN:9783499003141

Rezensionen zu "It was always you"

  1. Weglaufen ist auch keine Lösung

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 15. Aug 2020 

    Aber genau das ist das Problem von Ivy. Vor vier Jahren wurde sie, in ihren Augen ohne Grund, nach dem Tod ihrer Mutter vom Stiefvater Richard ins Internat abgeschoben. Kontakt zu ihm und zu ihren beiden Stiefbrüdern Asher und Noah gab es kaum. Ab und zu meldete sich Richard bei ihr, aber von den Brüdern kein Wort.
    Und dann kommt da plötzlich diese merkwürdige Email von Richard mit der Mitteilung, dass für sie ein Flug nach Hause gebucht wurde. Die Rückkehr auf die Insel in der Nähe von New Hampshire ist für sie mit vielen Erinnerungen verbunden. Nach wie vor kann sie bis heute nicht verstehen, warum sie damals als 15jährige einfach weggeschickt wurde.

    Die Wiederbegegnung mit Asher, ihrem älteren Stiefbruder, löst bei ihr erneut diese widersprüchlichen Gefühle aus. Er ist zwar ihre Bruder, aber sie empfindet sehr viel mehr für ihn. Doch fühlt er genauso? War er der Grund, warum sie damals weggeschickt wurde? Und überhaupt, warum soll sie eigentlich nach Hause kommen? Es sind so viele Fragen, die sich Ivy stellt. Hauptsächlich schreibt sie ihre Gefühle aber lieber in ihr Bullet Journal - eine Art Tagebuch. Die wichtigsten Erkenntnisse werden liebevoll als sogenannte Handletterings gekennzeichnet und so auch für den Leser besonders hervorgehoben.

    Ich bin nicht unbedingt die Zielgruppe dieser Art von Bücher. Aber ich lese sie immer wieder mal sehr gerne. Nur so erfährt man auf eine angenehme Art und Weise wie die Jugendlichen heute denken und fühlen. Man kann deutlich erfahren, dass die heutige Generation sich verändert hat und sich wesentlich von meiner Generation unterscheidet. Viele Dinge, die uns damals wichtig waren, spielen heute gar keine Rolle mehr, weil sie für die Jugend von heute selbstverständlich sind. Aber es gibt auch Handlungen, die sich immer wieder wiederholen. Eine davon ist Weglaufen. Ohne das die Autorin hier mit dem Zeigefinger agiert, kann man als eine der wichtigsten Erkenntnisse aus diesem Buch mitnehmen, dass Weglaufen die Probleme nicht beseitigt. Im Gegenteil, oft führt das Weglaufen zu viele größeren Problemen, als man angenommen hätte.

    Ich fühlte mich in dem Buch gut aufgehoben, empfehle es sehr gerne und vergebe vier Lesesterne.

  1. Spannende Liebesromanze zwischen Stiefgeschwistern

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 19. Jul 2020 

    „It was always you“ von Nikola Hotel handelt von der 19-Jährigen Ivy, die nach über 4 Jahren wieder in ihre Heimat zurückkehrt. Ihr Stiefvater hat die Familie nach Hause beordert, um etwas Wichtiges mit ihnen zu besprechen. Zuhause angekommen trifft Ivy auf ihren 6 Jahre älteren Stiefbruder Asher. Asher, der Stiefbruder mit dem sie sich früher immer gestritten hat und der ihr Herz auch nach alle den Jahren immer noch höher schlagen lässt…

    Zuallererst möchte ich eines sagen: ich liebe dieses Cover. Das Glitzer-Lettering auf dem Meeres-Grün-Blauen-Hintergrund ist einfach eine Wonne für meine Augen und hat nicht zuletzt mein Interesse an dem Buch geweckt. In dem Buch findet man auch noch 20 illustrierte Letterings, allerdings wirken diese nicht so schön wie ich es mir erhofft hätte. Ich fand sie recht schlicht und wenig aufwendig… zudem waren sie schwarz-weiß. Aber ich habe das Buch ja nicht wegen der Letterings gekauft, sondern wegen der Geschichte und die hat mir gut gefallen.
    Ivy fand ich von Anfang an sympathisch und konnte nachvollziehen, warum sie nicht scharf drauf war in ihre Heimat zurückzukehren. Im Laufe des Buches konnte ich aber auch Ashers Position verstehen, obwohl das Buch nur aus Ivys Perspektive geschrieben ist (schade eigentlich).
    Nikola Hotel bringt die Gefühle zwischen Asher und Ivy wirklich gut rüber. Als besten Nebendarsteller im Buch möchte ich aber Bruder Noah nominieren, der durch seine frechen Sprüche häufiger die Stimmung aufgelockert hat.
    Weniger gefallen hat mir, dass das Buch an einigen Stellen wirklich sehr Klischee-behaftet war. Manchmal habe ich mich ertappt zu denken: das jetzt auch noch.

    Alles in allem finde ich das Buch aber lesenswert und wurde gut unterhalten. Für Romance-Leser gibt es von mir definitiv eine Empfehlung.

  1. Emotional vollgepacktes Familiendrama mit einer Liebesbeziehung

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 06. Jun 2020 

    Nikola Hotel ist mir schon aus ihren früheren Romanen bekannt, vor allem von ihren Romantasy Büchern “Rabenblut-Saga”, die sie in Selbstpublikation veröffentlicht hat. Sie hat mich in diesem Genre, wie aber auch in ihren humoristischen Liebesromanen, immer voll überzeugt und besonders mit ihrer Sprache und Schreibstil begeistert!

    Coverbild
    Das Cover ist genau mein Geschmack und ein absoluter Hingucker! Auf türkis-blau-grün schimmernden Hintergrund mit vielen gesprenkelten Glitterpunkten erstreckt sich über die gesamte Größe der in goldenen Handlettern gesetzte Titel “It was always you”. Ein typisches Romance-Cover, dass mir eine schöne Liebesstory verspricht.

    Handlung
    Nach 4 Jahren kehrt Ivy, auf die unmissverständliche Bitte ihres Stiefvaters hin, zu ihm und ihren beiden Stiefbrüdern Asher und Noah zurück. Die Rückkehr fällt ihr nicht leicht, denn damals hat ihr Stiefvater ihre Sachen gepackt und die 15 Jährige 2 Wochen nach dem Tod ihrer Mutter in ein Internat nach New York verfrachtet. Ihr Stiefbruder Asher begegnet ihr auch mit offensichtlicher Verachtung, wie damals, als er sie als 20 Jähriger ständig geärgert hat und sie sich immer gestritten haben. Aber warum hat ihr Stiefvater sie nach Hause beordert und warum steckt noch so viel Hass und Unausgesprochenes zwischen ihr und der Familie Blakely?

    “Einerseits habe ich das Bedürfnis, ihm meine ganze Wut und all meine Fragen an den Kopf zu knallen, andererseits würde ich mich am liebsten in seine Arme werfen, weil ich nur noch ihn habe.”

    Nikola Hotel “It was always you (Blakely Brüder 1)”, S.92 (©2020 Kyss - endlichkyss.de / Rowohlt Verlag GmbH Hamburg eBook kindle Version)

    Buchlayout / eBook
    Besonders hervorzuheben ist natürlich die Gestaltung des gesamten Buches passend zum Cover. Die über 440 Seiten werden in 31 Kapitel aufgeteilt. Die Kapitelüberschriften sind in Handletterings gesetzt. Dazwischen sehen wir immer wieder Handletter-Illustration über eine gesamte Buchseite mit Zitaten, die von der Illustratorin Carolin Magunia selbst gestaltet wurden. Das hat mir sehr gut gefallen.

    Idee / Plot
    Eine verbotene Liebe zwischen Stiefgeschwistern ist immer ein heikles Thema. Da sich Ivy und Asher aber erst spät kennen gelernt haben und beide schon in der Pubertät waren, kann man eine sich entwickelnde Jugendliebe nachvollziehen. Der dominante Vater aber will die Kontrolle über seine Kinder und Familie nicht verlieren und schreitet mit vermeintlich gutem Vorsatz ein. Doch unausgesprochene Wahrheiten verhindern, dass man Beweggründe versteht und einander verzeihen kann. So werden über Jahre sich Umstände und Verhalten eingeredet, ohne auch die andere Seite kennenzulernen und nachvollziehen zu können.

    “Ich habe mich besser gefühlt, weil ich auf ihn sauer sein konnte, nach dem, was an meinem letzten Tag auf der Insel passiert ist. Aber es ist meine eigene Erinnerung daran, und vielleicht hat Asher eine ganz andere.”

    Nikola Hotel “It was always you (Blakely Brüder 1)”, S.213-214 (©2020 Kyss - endlichkyss.de / Rowohlt Verlag GmbH Hamburg eBook kindle Version)

    Emotionen / Protagonisten
    Ich fand Ivy von Anfang an sympathisch. Ihr Gefühlschaos bezüglich Asher kam bei mir sehr gut an und es machte mich einfach kirre, dass ich lange nicht wusste, was da wirklich vorgefallen war. Auf jeden Fall sind Ivys Gefühle für und gegen Asher sehr intensiv. Manchmal ist mir Ivy aber, vor allem am Anfang, doch zu sehr devot und entschuldigt sich für meine Verhältnisse zu oft, wo ich mich dann doch das ein oder andere mal gewundert habe, dass sie so gar kein Rückgrat beweist. Das ändert sich später aber und sie beginnt endlich auch die richtigen Fragen zu stellen.

    Asher ist wirklich lange Zeit extrem kühl und abweisend zu Ivy und verhält sich manchmal wie ein eingeschnappter Teenager. Mit der Zeit konnte ich ihm aber den arroganten Mistkerl nicht abnehmen, auf mich wirkte er einfach oft nur enttäuscht.

    Die Spannung, die sich zwischen den beiden aufbaut, konnte ich gut nachvollziehen und hat mir auch sehr gut gefallen. Das Knistern war definitiv da! Und immer, wenn man dachte: Okay, jetzt wissen wir alles und sie können sich irgendwie auf ihre Beziehung einlassen, kam dann noch mal eine Schippe Drama drauf.

    Handlungsaufbau / Spannungsbogen
    Nikola Hotel hat die Spannung geschickt aufgebaut. Der Anfang ist mir persönlich ein bisschen zu zäh, bzw. zu sehr darauf bedacht, Ivy so demütig und passiv zu zeichnen. Aber ab der Hälfte des Buches zieht die Autorin die Handlung rasant an. Ab da konnte und wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil Nikola das Drama immer wieder mit neuen Offenbarungen unterfüttert hatte.

    Das Ende ist dann doch plötzlich da, hat mich aber glücklich zurück gelassen - für mich absolut passend ohne unnötig in die Länge zu ziehen.

    Szenerie / Setting
    Der Kontrast zwischen einem idyllischen Familienansitz in den New Hampshire auf einer eigenen kleinen Insel und der monströsen Stadt New York kann unterschiedlicher nicht sein. Aber auch genauso zwiegespalten fühlt sich Ivy in ihrer Welt. Teil einer heilen Welt bei ihrer Stieffamilie sein zu wollen, wurde sie aber abgeschoben in das turbulente New York.

    Sprache / Schreibstil
    Sprachlich hat mich Nikola schon wieder sofort abgeholt. Sie hat eine flotte und authentische Sprache und schmückt mit absolut passenden Metaphern aus, ohne langatmig zu werden.

    “Die Worte meines Stiefvaters klirren in meinem Kopf, und Ashers Blick wirft sie wie ein Echo zurück.”

    Nikola Hotel “It was always you (Blakely Brüder 1)”, S.419 (©2020 Kyss - endlichkyss.de / Rowohlt Verlag GmbH Hamburg eBook kindle Version)

    Die Geschichte wird aus Ivys Perspektive als Ich-Erzähler im Präsens erzählt.

    FAZIT
    Anfangs etwas zäh, dafür zum Ende hin ein emotional vollgepacktes Familiendrama und einer Liebesbeziehung voller Missverständnisse. Sprachlich absolut top, hat mich Nikola mit dieser Geschichte wieder sehr begeistert. Ich bin gespannt auf den 2. Band!