Hier irrt Maigret. Krimi. 1CD.

Buchseite und Rezensionen zu 'Hier irrt Maigret. Krimi. 1CD.' von Georges Simenon
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Hier irrt Maigret. Krimi. 1CD."

Format:Audio CD
Seiten:0
EAN:9783886986408

Diskussionen zu "Hier irrt Maigret. Krimi. 1CD."

- parden vor 6 Jahre

Rezensionen zu "Hier irrt Maigret. Krimi. 1CD."

  1. Hier irren die Hörspiel-Macher...

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 01. Jan 2015 

    In einer Wohnung in einem vornehmen Pariser Viertel entdeckt die Putzfrau die Leiche einer jungen Edelprostituierten. Handelt es sich um Mord oder Selbstmord?
    Maigret lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, als er vom Frühstück weg an den Ort des Geschehens gerufen wird. Ein reicher Arzt scheint in die Sache verwickelt, und Maigret muss mit Samthandschuhen vorgehen.

    Warum dieser Roman ausgerechnet "Hier irrt Maigret" heißt, bleibt in dieser inszenierten Lesung von gerade mal 55 Minuten unklar, denn der Kommissar fällt sein Urteil erst auf den letzten Metern und muss es nicht revidieren. Vielleicht bezieht sich der Titel auf die Tatsache, dass er für seine Verhältnisse recht lange braucht, bis er sich darüber im Klaren ist, ob er seinen ihm ebenbürtigen Gegenspieler - den Arzt - zu den Verdächtigen zählen soll oder nicht...

    Leider lässt das Hörspiel wieder nur erahnen, weshalb die Bücher von Georges Simenon für viele zu den Klassikern der Kriminalliteratur zählen. Von Maigret erfährt man nicht viel mehr als dass er leidenschaftlicher Pfeifenraucher ist. Die psychologische Lösung des Kriminalfalls bleibt ebenso blass wie alle beteiligten Charaktere, die Geschichte wird sehr oberflächlich erzählt.
    Andererseits bereiten manche Details auch Vergnügen, wenn z.B. einer der Gendarmen in einer Pelerine auf dem Trottoir steht (herrlich altmodische Übersetzungen, wie ich finde) oder wenn geschildert wird, wie sich die Bierkrüge im Dienstzimmer des Kommissars stapeln... Da weht der Hauch eines vergangenen Zeitalters...

    Insgesamt finde ich bislang die Adaptionen der Maigret-Romane als Hörspiel jedenfalls nicht besonders gelungen. Schade.

    © Parden