Hexenfest und Waldgeflüster

Buchseite und Rezensionen zu 'Hexenfest und Waldgeflüster' von  Sabine Städing
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Hexenfest und Waldgeflüster"

Format:Audible Hörbuch
Seiten:0
Verlag:
EAN:

Rezensionen zu "Hexenfest und Waldgeflüster"

  1. 4
    09. Sep 2020 

    Der goldene Hexenzopf...

    Die Apfelhexe Petronella freut sich riesig als sie erfährt, dass sie in diesem Jahr an Walpurgisnacht das Hexenfest ausrichten darf. Doch bis der tolle Abend beginnt, gibt es noch unglaublich viel zu tun: Feuerholz für das große Lagerfeuer muss herangeschafft, Hexenbuden errichtet, der Thron für die Oberhexe gebaut und vor allem Schutzzauber gegen unerwarteten Menschenbesuch gewirkt werden.

    Nur gut, dass die Apfelmännchen die Hexe dabei so tatkräftig unterstützen. Und natürlich die Zwillinge Lea und Luis, die Kinder, die mit ihren Eltern auf dem Mühlenhof eingezogen sind und schon manches Abenteuer mit Petronella und ihren Freunden bestritten haben. Dumm nur, dass es Menschenkindern strengstens verboten ist, an dem Fest teilzunehmen. Denn schließlich ist es für Kinder nicht ungefährlich, sich unter lauter wildfremden Hexen aufzuhalten.

    Petronella ist sehr mit den Vorbereitungen beschäftigt und freut sich außerdem auf ihre angekündigte Auszeichnung mit dem goldenen Hexenzopf. Eine ganz besondere Auszeichnung, die nur wenigen Hexen zuteil wird. Doch die missgünstige Hexobine Höckerbein, eine tratschsüchtige alte Hexe, versucht mit allen Mitteln, diese Preisverleihung zu verhindern und stattdessen selbst in den Besitz der edlen Auszeichnung zu kommen.

    Kein Wunder also, dass Petronella von den Plänen der Kinder nichts mitbekommt, die sich trotz aller Warnungen und Verbote unbedingt aufs Hexenfest schleichen wollen. Doch bringen sie sich damit ernsthaft in Gefahr...

    Auch die siebte Folge dieser liebenswerten Reihe bietet wieder eine kindgerechte Unterhaltung. Authentische Charaktere, mit denen zuhörende Kinder mitfiebern können, witzige und originelle Zaubersprüche und spannende Momente, die durchaus kleine Nervenkitzel bereithalten, machen auch diesen Band wieder zu einem Hörvergnügen. Zwar erinnerten einzelne Szenen ein wenig an "Die kleine Hexe" von Ottfried Preußler, doch hat Sabine Städing dem ganzen letztlich doch ihren eigenen Stempel aufgedrückt.

    Nana Spier liest die 2 h 39 min lange Folge erneut auf eine kindgerecht unterhaltsame Weise. Empfohlen wird das Buch für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren, aber in der Hörversion ist es sicher auch schon für jüngere Kinder geeignet. Und auch Erwachsene können an der liebenswerten Erzählung durchaus ihren Spaß haben...

    Lange habe ich auf diese Fortsetzung gewartet und hoffe nun, dass es in absehbarer Zeit noch weiter geht mit der Reihe. Wirklich empfehlenswert!

    © Parden

    Teilen
 
'