Herznote: Psychothriller

Buchseite und Rezensionen zu 'Herznote: Psychothriller' von Timo Leibig
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Herznote: Psychothriller"

»Sie würden also alles für Romina tun?« Dr. Richters Stimme bebte ein wenig.
»Alles«, sagte ich entschieden.
Er strich mit Daumen und Zeigefinger den überschüssigen Speichel vom Rand seiner Unterlippe. Dann fragte er: »Auch einen Mord?«
»Ja«, sagte ich nach kurzem Zögern. »Auch einen Mord.«

Niklas trauert seiner Jugendliebe Romy nach – seit zwölf Jahren. Er kann nicht ertragen, dass sie sich von ihm trennte, und sucht nach professioneller Hilfe.
In der Therapie treffen der emotionale Niklas und der rationale Dr. Richter aufeinander – und es beginnt ein Spiel um die Frage: Wie weit geht Niklas für seine große Liebe?
Diese Frage muss er beantworten, als Romy von einem Unbekannten bedroht wird. Und Niklas erkennt, dass die Liebe zwar das Schönste für ihn ist, aber auch das Schlimmste aus ihm hervorlockt.


Timo Leibig im Interview
»Offenbar habe ich mit Herznote einen sehr polarisierenden Roman geschrieben. Entweder kann sich der Leser/in mit Niklas' Gefühlswelt identifizieren, die von einer verflossenen Jugendliebe so stark geprägt wurde, dass er zu allem bereit ist, und wird begeistert sein oder der Leser/in versteht Niklas nicht im Ansatz. Dann wirkt das Buch unrealistisch und nicht nachvollziehbar. Dabei liegt die Lösung so nahe: Man muss nur begreifen, welche Macht die Liebe auf die Menschen haben kann, sowohl positiv, als auch negativ.«


Lesermeinungen und Pressestimmen
»Der Strudel aus Abhängigkeit und Wahnsinn, in den sich die beiden Protagonisten verstricken, ist überzeugend und glänzt zudem mit einem herrlich subtilen Schluss.« — Kulturmagazin Carpe Diem, 31.1.2015

»Ein teuflisches Kräftemessen zwischen einem Psychologen und seinem Patienten. Ausgefochten mit subtilen Machtspielchen, die bald in einen Strudel von Gewalt führen. Die Story ist großartig konstruiert und lässt den Leser schaudern.« — Weißenburger Tagblatt, nordbayern.de, 24.12.2014

»Erneut ein hochwertiger Thriller – mal ganz ohne mystischen Einwürfen – und abermals durchweg empfehlenswert. Ich denke, diesen Autor sollte man mindestens ein klein wenig im Auge behalten – hier wird man nach jetzigem Eindruck nur schwer enttäuscht werden.« — Hysterika.de, 26.12.2014

»Faszinierend ist zudem der erfrischende, schnörkellose und mit einer gehörigen Portion Humor und Ironie angereicherte Schreibstil des Autors, der dieses Werk zu einem wirklichen Lesegenuss werden laesst.« — Rita Deichmann, Amazon-Rezensentin, 25.12.2014

»Eine andere Bewertung ist gar nicht möglich. Das Buch bekommt 5 von 5 Sterne.« — Bella's Life, 26.12.2014

»Ein Psychothriller, der seinem Namen alle Ehre macht. Gelungene Unterhaltung, von einem Autor, der sein Handwerk ausgezeichnet beherrscht.« — Leander R.

»Ein fesselnder Thriller mit einem einzigartigen Schreibstil, der super gut zu lesen ist.« — Charlys Testwelt


Bücher-Qualitätssiegel Qindie
»Herznote« erhielt im Vorfeld das Bücher-Qualitätssiegel Qindie. Qindie steht für hochwertige Indie-Publikationen. Achten Sie künftig auf das Qindie-Siegel. Für weitere Informationen, News und Veranstaltungen besuchen Sie die Website: http://www.qindie.de/


Weitere Veröffentlichungen von Timo Leibig
Debütroman: »Blut und Harz: Thriller«

Mehr über den Autor finden Sie auch unter:
www.timoleibig.de
www.facebook.com/TimoLeibigAutor

Autor:
Format:Kindle Edition
Seiten:266
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Herznote: Psychothriller"