Heilige Mörderin: Kriminalroman (Physikprofessor-Yukawa-Reihe, Band 2)

Rezensionen zu "Heilige Mörderin: Kriminalroman (Physikprofessor-Yukawa-Reihe, Band 2)"

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 16. Feb 2020 

    ...raffiniert...

    Ich kann diesen zweiten Kriminalroman aus der
    Physikprofessor Yukawa - Reihe ebenso wie den ersten wärmstens empfehlen. Es ist ein spannender, schlüssiger, außergewöhnlicher und unblutiger Krimi, bei dem schon der Titel andeutet und bei dem man schon nach wenigen Seiten ahnt, wer den Mord begangen hat.

    Im Laufe des Romans geht es also um das „warum“, um das „wann“ und v. a. um das „wie“. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil es für mich wie ein Puzzle war, bei dem man kaum erwarten kann, Teilchen um Teilchen zum Gesamtbild zusammenzusetzen.

    Ayane, die Witwe des Ermordeten, hat ein wasserdichtes Alibi und gleichzeitig ein starkes Motiv.
    Jetzt geht es darum, dass Inspektor Kusanagi, seine junge Assistentin Utsomi und Professor Yukawa „die Nuss knacken“.
    Wer vergiftete den erfolgreichen und gut-aussehenden Geschäftsmann Yoshitaka Mashiba und warum? War es wirklich seine Frau Ayane? Wollte sie sich rächen, weil er eine Affäre hatte und die Scheidung verlangte?

    Ich würde sagen, dass das Buch für jeden Krimiliebhaber ein Lesevergnügen ist.