Hasenjagd: Schweden-Krimi (Joona Linna, Band 6)

Buchseite und Rezensionen zu 'Hasenjagd: Schweden-Krimi (Joona Linna, Band 6)' von Lars Kepler
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Hasenjagd: Schweden-Krimi (Joona Linna, Band 6)"

Joona Linna sitzt bereits seit zwei Jahren im Hochsicherheitstrakt der JVA Kumla ein, als er zu einem heimlichen Treffen mit dem schwedischen Premierminister gebeten wird. Die Regierung benötigt dringend seine Hilfe. In einem wohlhabenden Stockholmer Viertel ist ein Mann bestialisch ermordet worden, vermutlich ein terroristischer Anschlag. Die Tat wird geheim gehalten. Kurz darauf geschieht ein weiterer Mord, nach ähnlich brutalem Muster: Beiden Opfer wurde vor ihrem quälend langsamen Tod ein Kinderlied vorgespielt ... Joona Linna und Saga Bauer sind gezwungen, unter höchster Geheimhaltungsstufe ermitteln, um den gnadenlosen Mörder aufzuhalten.

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:672
EAN:9783404177790

Rezensionen zu "Hasenjagd: Schweden-Krimi (Joona Linna, Band 6)"

  1. Bereue was du getan hast

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 27. Okt 2018 

    Bereue was du getan hast

    Hasenjagd von Lars Kepler

    Hier handelt es sich um den 6. Teil der Joona Linna Reihe.

    Joona sitzt seit zwei Jahren im Hochsicherheitstrakt. Er ist erstaunt, als der Premierminister ihn um Hilfe bittet. Er soll einem Terroristen auf die Schliche kommen, der den Außenminister getötet hat. Joona bekommt Freigang und verfolgt die Spur, allerdings entwickelt der Fall sich anders als geahnt. Seine Kollegin Saga Bauer ist auch an diesem Fall dran, und ist froh Joona wiederzusehen. Als sich die Richtung, in der sie ermitteln sich als falsch erweist, muss Joona wieder ins Gefängnis,obwohl ihm etwas anderes versprochen wurde. Im Gefängnis kommt er zu dem Schluss, dass der Täter wieder Zuschlägen wird, er informiert seinen alten Chef, und behält recht, es gibt ein neues Opfer. Der Mörder verkleidet sich und spielt den Opfern einen Kinderreim vor. Nun wird allen klar, dass sie Joonas Hilfe brauchen, er darf wieder als Polizist arbeiten.

    Dies ist das Grundgerüst der überaus spannenden Handlung. Mehrere Handlungsstränge fügen sich im weiteren Verlauf des Thrillers zusammen. Die Figur Joona Linna hat mir sehr gut gefallen, auch seine Kollegin Saga Bauer ist ein starker Charakter, auch wenn sie in diesem Teil eine eher untergeordnete Rolle spielt.
    Der Thriller geht unter die Haut und spart nicht mit detaillierten, blutigen Szenen. Die Aufklärung des Falls war überraschend, vor allem die Begründung, die den Täter zu den Morden getrieben haben, war nicht vorhersehbar.
    Ein Thriller der mich überzeugt hat, eine Reihe, die ich definitiv weiterverfolgen werde.