Hammeltanz

Buchseite und Rezensionen zu 'Hammeltanz' von Wildis Streng
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Hammeltanz"

Format:Taschenbuch
Seiten:320
EAN:9783839223154

Rezensionen zu "Hammeltanz"

  1. Hammeltanz in Onolzheim

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 24. Okt 2018 

    In Onolzheim in Hohenlohe gehört der Hammeltanz zu den Höhepunkten im Jahr. Alle sind im Festfieber. Doch dann wird ein Umzugswagen abgefackelt und ein weiterer durch Manipulation aus dem Verkehr gezogen und nach dem Hammeltanz wird der Büttel, der historische Ausrufer erstochen aufgefunden. Verdächtige gibt es zuhauf, denn Andi Sichler war ein sehr unbeliebter Mann, der sich viele Feinde gemacht hat.
    Lisa Luft und Heiko Wüst, nicht nur beruflich ein Paar, machen sich an die langwierigen Ermittlungen. Fast der ganze Ort tummelte sich auf der Festwiese und die diversen Verkleidungen machen es fast unmöglich – trotz der vielen Handyfotos – einen Überblick zu bekommen.
    Dieser Regionalkrimi punktet nicht nur mit den sehr sympathischen Ermittlern, sondern auch mit sehr viel liebevoll und kenntnisreich geschildertem Lokalkolorit. Das wird durch die Dialekteinschübe noch verstärkt, die mir sehr viel Spaß gemacht haben. Wie die Ermittler tappte ich bis zum Schluss im Dunkeln, was den Tathergang und den Täter betraf. Die vielen Beteiligten, bei denen ich im Lauf des Buches fast den Überblick verlor, erschwerten mir das Miträtseln. Ein Personenverzeichnis wäre da sehr hilfreich gewesen. Vielleicht lag es auch daran, das ich nach gut der Hälfte des Buches auch einen Spannungsabfall bemerkte. Die Handlung drehte sich ein wenig im Kreis.
    Die einzelnen Handlungsstränge waren sehr geschickt in Szene gesetzt und die unterschwelligen Eifersüchteleien im Ort, der nach außen so harmonisch in Feierlaune vereint scheinenden Beteiligten, waren gut geschildert. Egal ob Tierschützer oder moderne Hexen, jedes Grüppchen hatte seine eigenen Interessen und machten Lisa und Heiko das Leben schwer.
    Ein richtiger Regionalkrimi, den ich trotz der kleinen Kritikpunkte mit Genuss gelesen habe. Vielleicht spendiert der Verlag ja bei der zweiten Auflage ein Personenverzeichnis, das den Überblick erleichtern würde.