Gründlich abgetaucht: Kriminalroman

Buchseite und Rezensionen zu 'Gründlich abgetaucht: Kriminalroman' von Jürgen Seibold
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Gründlich abgetaucht: Kriminalroman"

Format:Taschenbuch
Seiten:256
Verlag:
EAN:9783842511873

Diskussionen zu "Gründlich abgetaucht: Kriminalroman"

Rezensionen zu "Gründlich abgetaucht: Kriminalroman"

  1. Für ein Lesewochenende genau richtig

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 01. Aug 2021 

    Gottfried Froelich der von Beruf Bestatter ist,übernimmt die Bestattung des ermordeten Markus Carsten.Aber immer mehr interessiert ihn die Vorgeschichte seines"neuen Kunden".Auch der Vorbesitzer des Bestattungsunternehmens der immer mal wieder aushilft,benimmt sich komisch.

    Die Protagonisten sind authentisch dargestellt.Mir gefiel Gottfried Froelich sehr gut mit seiner fröhlichen und sympathischen Art.Der Schreibstil ist etwas dichter,ruhig und flüssig zu lesen.Die Spannung zieht sich durch das ganze Buch hindurch aber eher auf einer Linie die sich dann leicht erhöht.

    Fazit:Der Regionalkrimi fängt am 25. Oktober an und hört am Donnerstag den 10. November auf.Die Story spielt mitten im Herbst,der Schauplatz ist in der Nähe von Stuttgart und zwar in Esslingen.Der schwäbische Dialekt kommt leider sehr selten zum Vorschein.Als z.B.Felice,der italienische Restaurantbesitzer,anfängt schwäbisch zu reden war ich hin und weg.Ich hätte mir davon schon mehr gewünscht.Es gibt verschiedene Handlungsstränge die sich immer mal wieder überkreuzen.Der Autor versteht es gut dass die Story dabei nicht allzu kompliziert wirkt. Der Humor kommt auch zur Geltung aber sehr fein eher wie ein Windhauch.Zumindest auf den ersten Kapiteln.Was mir gut gefiel. Er gibt diesem Regionalkrimi noch zusätzlichen Touch.Im Laufe des Buches wird es zunehmend ernsthafter.Das Ende ist heftiger als ich es mir vorgestellt hatte.Dieses Buch hat mir gut gefallen und für ein Lesewochenende ist es genau richtig.