Grado im Mondschein: Ein Adria Krimi (Commissaria Degrassi)

Rezensionen zu "Grado im Mondschein: Ein Adria Krimi (Commissaria Degrassi)"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 23. Feb 2020 

    Commissaria Degrassi im Ausnahmezustand

    Bedingt durch die bevorstehende Hochzeit ihrer Mutter mit ihrem ungeliebtem Vorgesetzten Scaramuzza ist die Commissaria Degrassi im Dauerstress. Es gilt, die Hochzeitsvorbereitungen zu managen, weshalb es sich gut trifft, dass in ihrer Dienststelle nur Nacharbeiten zu, vorherigen Fall mit den illegalen Abtreibungen zu erledigen sind. Und einmal im Hochzeitsfieber beschließen Maddalena und ihr langjähriger Partner, anlässlich der Zeremonie die eigene Hochzeit bekannt zu geben.

    Ebenfalls zur Hochzeit eingeladen ist Maria Maddalena, die ominöse Verlobte ihres Mitarbeiters Zoli, von der bisher alle dachten, dass sie nur dessen Phantasie entsprungen sei. Beim Junggeselinnenabschied vertraut sie sich der Commissaria an, denn sie hat ein schreckliches Geheimnis. Sie war mit einem sizialianischen Mafioso liiert, den sie fluchtartig verlassen hat, von dem aber bekannt ist, dass er sich an solchen Frauen rächt. Und tatsächlich scheint er ihre Spur nach Norditalien aufgenommen zu haben. Und so kommt es, wie es kommen muss, die Hochzeitsfeier wird jäh durch das Auftauchen dreier Krimineller gestört, die Maria Maddalena entführen und mit einem Querschläger einen der Gäste töten. Grund genug für Scaramuzza und Maddalenas Team, alles daran zu setzen, die Entführte aus den Händen ihrer Peiniger zu befreien und den Mörder des Gastes zu finden.Dabei wächst das Team über sich hinaus und gleichzeitig zusammen.