Gold des Südens 1: Die Flucht (KNAUR eRIGINALS)

Buchseite und Rezensionen zu 'Gold des Südens 1: Die Flucht (KNAUR eRIGINALS)' von Ulf Schiewe
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Gold des Südens 1: Die Flucht (KNAUR eRIGINALS)"

Karibik 1635: In den spanischen Kolonien hat der Schwarzhandel überhand genommen. Der neue Gouverneur von Hispaniola schwört, jeden Schmuggler, den er erwischt, eigenhändig aufzuhängen. Die schöne Doña Maria zittert um ihren Gemahl, einen reichen Pflanzer und heimlichen Drahtzieher des verbotenen Handels. Im fernen Bremen hat der junge Handelsherr Jan van Hagen nur die Wahl zwischen Schuldturm und Flucht in die Neue Welt, um als Schmuggler das verlorene Familienvermögen wieder herzustellen. Noch in der Nacht entkommt er den Schergen und nimmt Kurs auf Westindien. Seine Suche nach dem Gold des Südens hat begonnen. "Die Flucht" ist der erste Teil des großartigen fünfteiligen historischen eBook-Serials "Gold des Südens".

Autor:
Format:Kindle Edition
Seiten:48
Verlag: Knaur eBook
EAN:

Rezensionen zu "Gold des Südens 1: Die Flucht (KNAUR eRIGINALS)"

  1. Ich freue mich auf mehr

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 19. Mär 2015 

    Gold des Südens ist eine 5-teilige eBook-Reihe, von der es die Gesamtausgabe auch als eBook und Print geben wird.

    Als ich den ersten Teil der Reihe angeboten bekam, war ich sofort Feuer und Flamme, denn Piraten-, Schmuggler- und Abenteuergeschichten lese ich immer wieder mal gerne. Und der Name Ulf Schiewe ist auch ein Garant für gute historische Romane. Leider wusste ich da noch nichts von dieser bösen Leseflaute, die über mich hereinstürzen würde. Aber ich dachte, dass die 48 Seiten wohl keine große Herausforderung wäre und brauchte doch 3 Tage für die paar Seiten. Das lag aber nicht am Buch sondern an meiner fehlenden Konzentration.

    Die Geschichte fängt schon sehr gut an. Der junge Handelsherr Jan van Hagen kommt zurück nach Bremen um dort zu erfahren, dass sein Vater im sterben liegt und er in den Schuldenturm gesperrt werden soll, weil sein Vater das gesamte Vermögen verloren hat. Also flieht Jan mit seinem Schiff. Zur gleichen Zeit lernt der Leser die schöne und junge Dona Maria kennen, die mit ihrem Mann auf Hispaniola lebt. Der neue Gouverneur will den Schmuggel konsequent unterbinden und damit alle in den Ruin stürzen. Wie wird es wohl weitergehen?

    Sehr interessant fand ich die Erzählung über Hispaniola und die damaligen Zustände. Davon hätte ich sehr gerne noch viel mehr gelesen. Dona Maria und ihr Mann, aber auch Jan van Hagen sind sehr sympathische Charaktere, über die ich sehr gerne noch viel lesen möchte. Da bleibt mir ja gar nichts anderes übrig, als mir die nächsten 4 Teile der Reihe auch zu besorgen.

    Der Schreibstil von Herrn Schiewe ist sehr lebendig und er schafft es sehr authentische Personen zu erschaffen, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht und wo mich die Geschichte hinführen wird.

    Ich vergebe 5 von 5 Punkten und eine Leseempfehlung für alle, die gerne historische Romane und auch Abenteuergeschichten lesen. Mal sehen, ob Jan zum Schmuggler oder Piraten werden wird. Die nächsten Teile werden es mir bestimmt verraten.

    © Beate Senft