Genesis. Die verlorene Schöpfung (Genesis-Trilogie 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'Genesis. Die verlorene Schöpfung (Genesis-Trilogie 1)' von Thariot
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Genesis. Die verlorene Schöpfung (Genesis-Trilogie 1)"

Elias' Welt ist sieben Jahre alt. Sieben sehr kalte Jahre, die viele seiner Geschwister nicht überlebten. Was vor dem Absturz geschah, weiß er nicht, seine Erinnerungen beginnen mit dem Tag, an dem der Computer ihn aus dem Tiefschlaf holte.

Seitdem vergeht kein Tag an dem er nicht auf der Suche ist. Auf der Suche nach einem Platz zum Überleben und einem rothaarigen Mädchen, von dem er beinahe jede Nacht träumt.

Als eines Tages eine Rettungsmission in der Arktis auftaucht, realisiert Elias genau zwei Dinge: Er ist alles andere als ein normaler Mensch und seine Retter würden keine Sekunde zögern ihn zu töten.

Die Welt der talentierten Ärztin Anna hingegen kennt keine Entbehrung. Trotzdem wendet sie sich von ihrer privilegierten Karriere ab und stürzt sich in das Abenteuer ihres Lebens.

Um zu den ersten Menschen zu gehören, die eine fremde Sonne aufgehen sehen, ist sie bereit jeden Preis zu zahlen. Jeden.

Genesis. Die verlorene Schöpfung


Ein Sci-Fi Thriller, der die Geschichte einer Reise erzählt: Die Reise der Horizon, dem ersten Raumschiff der Menschheit, das im Jahr 2268 aufbricht unser benachbartes Sonnensystem Proxima Centauri zu erforschen.

Die Genesis-Trilogie
08.02.2014 Band 1: »Genesis. Die verlorene Schöpfung«
01.07.2014 Band 2: »Genesis. Brennende Welten«
06.12.2014 Band 3: »Genesis. Post Mortem«

Der neue Sci-Fi Thriller von Thariot:
06.03.2014 »Ich.Lebe.«

Autor:
Format:Kindle Edition
Seiten:590
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Genesis. Die verlorene Schöpfung (Genesis-Trilogie 1)"

Lesern von "Genesis. Die verlorene Schöpfung (Genesis-Trilogie 1)" gefiel auch