Galveston

Buchseite und Rezensionen zu 'Galveston' von Nic Pizzolatto
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Galveston"

Der in New Orleans und später in der texanischen Hafenstadt Galveston angesiedelte
Roman von Nic Pizzolatto, dem Drehbuchautor der gefeierten HBO-Serie True Detective, schildert in der Tradition von Jim Thompson und Charles Willeford die Läuterung des Syndikat-Killers Roy Cady, dessen Leben eine abrupte Wendung nimmt, als ihm vormittags Lungenkrebs diagnostiziert wird und sein Boss ihn abends wegen einer Eifersuchtsgeschichte umlegen lassen will. Bei dem Anschlag rettet er nicht nur sich,
sondern auch einen Teenager, mit dem er sich fortan auf der Flucht befindet.

Pizzolatto belebt das Genre des Krimi Noir neu und schafft mit Roy Cady eine Figur, die die Genre-Stereotypen nicht nur aufbricht, sondern auch stilprägend werden könnte. Ein Antiheld, der im Scheitern zu wahrer Größe findet, eine Story, die einen bis zur letzten Seite fesselt: Pizzolatto hat mit »Galveston« ein großartiges, trauriges und kraftvolles
Buch geschaffen, das lange nachklingt.

»Große Literatur«
Der Spiegel

»Galveston ist ein grossartiger Roman über Untergang und Überleben im Untergrund.«
SonntagsZeitung

»Beunruhigend, beeindruckend, nicht schön, aber schmerzhaft gut.«
Faust-Kultur.de

»Spannend, brutal, blutig!«
WDR 3

»Pizzolatto hat mit Roy Cady erneut einen erinnerungswürdigen Antihelden geschaffen, an welchem Serienjunkies und Fans von Marty Hart oder auch Walter White sicherlich Ihre Freude haben werden.«
Serienjunkies

»Lakonisch, gnadenlos und spannend […] Pizzolatto bricht Stereotype auf und lässt Charaktere entstehen.«
Münchner Merkur

»Der beste Krimi des Sommers.«
Nordbayern.de

»Inmitten der größten Depressionen und fiesesten Kater, die seine Geschichte pflastern, zaubert er für [die Figuren] Momente schönster melancholischer Anmut.«
Süddeutsche Zeitung

»Virtuos, geschmeidig, großes Krimihandwerk, philosophisch auf der Höhe der Zeit … Amerikanisches Story-Telling auf höchstem Niveau.«
Deutschlandfunk

»Pizzolatto schreibt geniale Romane [ … ] sehr lesenswert.«
NEON

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:253
EAN:9783849300975

Rezensionen zu "Galveston"

  1. Nic Pizzolatto - Galveston

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 23. Jan 2015 

    Für Rody Cady stehen die Zeichen schlecht: erst verlässt ihn seine Frau, dann bekommt er von seinem Arzt die Diagnose Lungenkrebs bestätigt. Und dann will ihn sein Boss beseitigen lassen. Keine guten Voraussetzungen, um sein restliches Leben so angenehm wie nur möglich zu gestalten.
    Zum Glück kann er dem Mordanschlag entfliehen und nimmt auf seiner Flucht die junge Prostituierte Rocky mit, die ebenfalls nur knapp dem Anschlag entging. Die beiden flüchten nach Galveston/Texas und nehmen auf dem Weg, gegen Rodys Willen, Rockys kleine Schwester Tiffany auf.
    In Galveston mieten die Drei sich in einem heruntergekommenen Motel ein.
    Als Krimi noir ist der Roman angekündigt, aber wer einen actiongeladenen Thriller erwartet, könnte enttäuscht werden. Bis auf die recht heftigen und blutigen Szenen am Anfang und Ende der Geschichte erwartet den Leser eher Innenansichten eines desillusionierten Gangsters, der über sein Leben und sein Scheitern Bilanz zieht. Außerdem erkennt er an sich neue Seiten, als er Rocky und ihrer Schwester hilft. Plötzlich fühlt er Verantwortung für andere Menschen.
    Die Atmosphäre ist hoffnungs- und trostlos - nur gegen Ende gibt es einen kleinen Hoffnungsschimmer. Ein wenig erinnert mich der Roman an Cormac McCarthy's düsteren Romane.
    Mir hat der Roman gut gefallen und empfehle ihn gerne weiter

    Der Autor:
    Nic Pizzolatto wurde in New Orleans geboren und ist in Lake Charles, Lousiana, aufgewachsen. Bereits an der Universität erhielt er zahlreiche Awards für sein Schreiben und war später auch als Dozent tätig. 2006 erschien seine Kurzgeschichtensammlung „Between here and the yellow sea“, die im gleichen Jahr auf der Longlist des Frank O'Connor International Short Story Awards stand. Seit 2010 ist Pizzolatto ebenfalls als Drehbuchautor tätig, u.a. für „The Killing“ und die hochgelobte HBO-Serie „True Detective“.
    (Quelle: amazon)