Für die Katz

Buchseite und Rezensionen zu 'Für die Katz' von Manuela Sanne
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Für die Katz"

Wo ist Britisch Kurzhaar-Zuchtkater Maurice d’Artagnan? Er verschwindet spurlos, ausgerechnet als die Katzennärrin Rosa Fink und ihr Ex-Mann, der Privatdetektiv Sebi Fink, im Nordseebad Dangast wattwandern. Ist der Rassekater entlaufen oder wurde er entführt? Gibt es einen Zusammenhang mit der Farbsprühaktion während einer Katzenausstellung in Wuppertal? Rosa und Sebi brechen ihren Urlaub ab und geraten in eine skurrile Ermittlung im Züchterumfeld. Alles andere als eine heile Welt ...

Format:Taschenbuch
Seiten:212
Verlag:
EAN:9783492504485

Rezensionen zu "Für die Katz"

  1. Auf der Suche nach der Rassekatze

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 15. Apr 2021 

    Rosa Fink ist mit ihrem Exmann Sebi im Nordseebad Dangast wattwandern . Kurz vorher waren die beiden aus beruflichen und privaten Gründen auf einer Katzenausstellung in Wuppertal . Dort wurden einige Katzen mit Farbe besprüht . Dann kommt der Anruf von einer Züchterin dass der Zuchtkater Maurice d'Artagnan verschwunden ist . Waren es die selben Tierschützer wie in Wuppertal ? Rosa und Sebi klemmen sich dahinter und ermitteln im Züchterumfeld .

    Der Schreibstil ist locker , flüssig und leicht zu lesen . Die Protagonisten sind sympathisch und sind auf das Buch abgestimmt . Da hat es mir Rosa's Exmann angetan weil er zudem ziemlich charmant und gewinnend herüberkommt . Die Kapitel sind nicht allzu lang so dass die Spannung immer gegenwärtig ist .

    Fazit : Es wird aus Sicht der einzelnen Charakteren berichtet . Der Augenmerk liegt aber bei Rosa . Dieses Buch ist zwar ein Krimi aber die Liebe kommt auch nicht zu kurz . Für mich war die Katzensuche spannend , zum Teil schräg , zum schmunzeln ( gerade auch im letzten Drittel ) und kurzweilig zu lesen . Da es der erste Band ist beschreibt die Autorin sehr genau wie und warum dies so ist . Es sind quasi Rückblenden . Ich fand das sehr gut so bekam ich einen guten Überblick . Die Autorin hat mich auch durch fast ganz Wuppertal mitgenommen und es gibt einige Erklärungen dazu . Dieser Cosy - Krimi in dem die Vermissten mal nicht Menschen sondern Katzen sind ist gerade auch im letzten Drittel spannend und kurzweilig zu lesen da geht es dann Schlag auf Schlag zur Sache . Ich denke mal dass der zweite Band zu dieser Reihe nicht lange auf sich warten lässt .