Für C.

Buchseite und Rezensionen zu 'Für C.' von Artem Zolotarov
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Für C."

Für C." ist mein zweiter Gedichtband. Es handelt sich um Gedichte, die ich für einen besonderen Menschen und in einer besonderen Lebensphase geschrieben habe.

Was macht ein gutes Gedicht aus? Ist es die Wortwahl, die Rhythmik, die Aussage? Bestimmt sind das wichtige Aspekte, die vielen Gedichten ihre Schönheit und Kraft verleihen, doch nütze sie alle nichts ohne das Wichtigste, das ein Gedicht haben muss: die Einzigartigkeit. Die hier gesammelten Gedichte sind für mich einzigartig; niemand hätte sie so schreiben können, - gar nicht der besonderen Wortwahl oder Rhythmik wegen, ihre Aussage ist zumeist auch sehr simpel und verständlich, sondern weil sie mein Empfinden zeigen, weil sie aus meinen Worten aufgebaut sind und den Rhythmus eines Lebensabschnittes atmen, der mir wichtig ist, den ich hier festhalten möchte. Deswegen dieser Gedichtband. Deswegen einzigartig. Deswegen für C.

Die beiden Bilder auf dem Umschlag wurden mir freundlicherweise von Leonid Afremov zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an ihn. https://www.facebook.com/afremov

Der Band enthält zwei Bilder -- von Melina Wießler und Dylan, einem französischen Künstler, welcher wundervolle schwarzweiß Grafiken gestaltet. Hier könnt ihr euch seine Seite ansehen: www.turquoisechildren.com

Musikalische Beiträge wird es von Jules (https://soundcloud.com/julessummer),

Saskia Maas ( https://soundcloud.com/saskia-maas )

und Jakob M. geben.

Da man diese schlecht in ein Buch packen kann, wird es bald einen youtube-Kanal und eine soundcloud-Seite geben auf denen alle musikalischen Auskopplungen des Bands zu hören sein werden.

Ich werde auch einige der Gedichte vorlesen und dort präsentieren.

Sie finden viele der Gedichte aus diesem Band vertont bei soundcloud.com unter dem Namen koollook_poesie oder auf meiner Facebookseite: koollook

Format:Kindle Edition
Seiten:70
EAN:

Diskussionen zu "Für C."

- parden vor 5 Jahre

Rezensionen zu "Für C."

  1. Von der Liebe...

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 01. Jan 2015 

    Was macht ein gutes Gedicht aus? Ist es die Wortwahl, die Rhythmik, die Aussage? Bestimmt sind das wichtige Aspekte, die vielen Gedichten ihre Schönheit und Kraft verleihen, doch nützen sie alle nichts ohne das Wichtigste, das ein Gedicht haben muss: die Einzigartigkeit. Die hier gesammelten Gedichte sind für mich einzigartig; niemand hätte sie so schreiben können, – gar nicht der besonderen Wortwahl oder Rhythmik wegen, ihre Aussage ist zumeist auch sehr simpel und verständlich, sondern weil sie mein Empfinden zeigen, weil sie aus meinen Worten aufgebaut sind und den Rhythmus eines Lebensabschnittes atmen, der mir wichtig ist, den ich hier festhalten möchte. Deswegen dieser Gedichtband. Deswegen einzigartig. Deswegen für C.

    So schreibt Artem Zolotarov es im Vorwort und machte mich damit neugierig. Bereits der zweite Gedichtband des in der Ukraine geborene Autor ist das vorliegende Werk, und es handelt im Wesentlichen von der Liebe...

    Nur ein paar Seiten entfernt

    Ich sehe sie an.
    Sie liest ein Buch -
    tief verunken
    in einer fernen Welt.

    Unsere Augen treffen sich
    nicht, sie sitzt und liest,
    nur ein paar Seiten
    von mir entfernt.

    Ich spüre alles, was sie
    nie in mir erwecken wird.
    Keinen Mut, den ich nicht
    finde,
    keine Liebe, die ich nicht
    gestehe,
    keinen Wunsch, an dem ich
    nicht verzweifle.
    Nicht in dieser Welt.

    Ich öffne mein Buch
    und begebe mich auf die
    Suche
    nach ihr und all den Dingen,
    die ich nicht getan habe,
    nur ein paar Seiten von ihr
    entfernt.

    Sehnsucht, Glückseligkeit, Hoffen, Bangen, Schmerz, Loslassen - all die Facetten der Liebe sind in und zwischen den Zeilen zu finden. Vergängliche Gedanken von vergänglichen Momenten - heiter oder melancholisch, der Autor zeigt Momente seines Empfindens und lässt so den Leser daran teilhaben.

    Auf Reisen

    Durch deine Blutbahn will
    ich strömen,
    in deinen Venen ewig kreisen,
    von deinem Herzen
    angetrieben
    zu ihm zurück nach Hause
    reisen.

    Ich will Impuls sein, weise
    Planung,
    die Welt aus deinen Augen
    sehen.
    Vielleicht hab ich von Lieben
    keine Ahnung,
    doch dich allein will ich
    erkunden und verstehen.

    Besonders gefallen hat mir, dass ich die Lesung dieses Gedichtbandes gefunden habe, bei der der Autor selbst seine Gedichte vorträgt. Durch die Betonung werden zusätzlich noch Nuancen deutlich, die ansonsten vielleicht verloren gegangen wären. Gleichzeitig lesen und hören - das kann ich hier wirklich empfehlen...

    © Parden