Friesenjagd: Ostfriesen-Krimi (Diederike Dirks ermittelt 6)

Buchseite und Rezensionen zu 'Friesenjagd: Ostfriesen-Krimi (Diederike Dirks ermittelt 6)' von Stefan Wollschläger
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Nach den Bestsellern Friesenlohn und Friesennacht der neue Fall für Diederike Dirks!

Hoffnung ist besser als Verzweiflung.


„Sie dürfen die Braut jetzt küssen.“ Thilo Husmann stirbt noch während der Trauungszeremonie in der Waldkapelle von Lütetsburg. Wer hat seine Medikamente ausgetauscht? Mehrere Personen haben einen Grund, den Feuerwehrmann zu hassen, aber reicht das auch als Mordmotiv?
Eva Kremer ist Teil einer Freundesgruppe, die sich immer wieder zu außergewöhnlichen Aktivitäten trifft. Außerdem ist da noch Ben, der ganz fasziniert ist von seiner neuen Mitschülerin Jana, auch wenn sich deren Familie darüber gar nicht freut.
Hauptkommissarin Diederike Dirks arbeitet mit Hochdruck daran, alle losen Enden zusammenzufügen, und muss dabei gleichzeitig ihr Privatleben in den Griff bekommen. Für Oskar Breithammer ist der Fall um den ermordeten Bräutigam der Weg zurück in den Berufsalltag. Aber nicht nur er muss erleben, wie schwierig ein Neuanfang ist.

„Friesenjagd“ ist ein spannungsgeladenes Krimi-Puzzle mit dramatischen Verquickungen.



Leserstimmen

„Spannend und lebendig geschrieben, mit überaus interessanten Charakteren.“

„Verzwickt und mit vielen unerwarteten Wendungen, und mit dem herrlichen Friesland Gefühl.“

„Ich mag den Stil der Erzählungen, wo aus mehreren unabhängigen Storys das Ende der Gesamtgeschichte entsteht.“

Diederike Dirks ermittelt

Alle Bücher der Reihe sind in sich abgeschlossen und verständlich. Nur, wenn man sich für die private Entwicklung der Ermittler interessiert, sollte man mit Band 1 beginnen.
1. Friesenkunst
2. Friesenklinik
3. Friesenauge
4. Friesenlohn
5. Friesennacht
6. Friesenjagd

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:253
EAN:

Rezensionen zu "Friesenjagd: Ostfriesen-Krimi (Diederike Dirks ermittelt 6)"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 22. Mai 2019 

    Ein spannend konstruierter Krimi

    Ausgerechnet während der Trauungszeremonie stirbt Thilo Husmann. Doch wer hat seine Medikamente ausgetauscht und ihn somit ermordet? Hauptkommissarin Diederike Dirks stößt bei ihren Ermittlungen auf so manche Verdächtige. Sie arbeitet mit Hochdruck an der Aufklärung des Falles.

    Dies war mein erster Krimi dieses Autors und er hat mir hervorragend gefallen. Obwohl ich die vorherigen Bände und Diederike Dirks nicht kannte, hatte ich keinerlei Probleme, mich in die Geschichte hineinzufinden. Alles was wichtig ist, wurde erwähnt. Ich kann aber sagen, dass ich es sehr schade finde, dass ich die Vorgängerbücher nicht kenne – das möchte ich nun unbedingt nachholen.
    Der Schreibstil war sehr flüssig zu lesen und dabei leicht verständlich. Ich war in der Lage, den Abläufen und Geschehnissen zu folgen und die Personen richtig zuzuordnen.
    Die Charaktere wurden prima gezeichnet, so dass ich ein gutes Bild von ihnen vor Augen hatte. Auch riefen sie bei mir unterschiedliche Gefühle wie Zu- und Abneigung hervor. So manchem Verdächtigen traute ich einen Mord zu.
    Sehr sympathisch fand ich Diederike Dirks, da es auch Einblicke ins Privatleben gab. Das gehört für mich zu einer Reihe um einen Ermittler einfach dazu. Hier fand ich es sehr interessant und auch in passender Menge eingebunden. 
    Die Geschichte wurde aus mehreren Perspektiven bzw. Strängen erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Das erhöhte die Spannung sehr und ich habe gerätselt, wie alles miteinander zusammenhängen könnte. Es gab so manche überraschende Wendungen, die meine Überlegungen hinsichtlich Täter und Motiv wieder infrage stellten. Ich fand es einfach großartig gelungen, wie ich immer wieder auf falsche Fährten gelockt wurde. Denn auf die Lösung wäre ich nicht von alleine gekommen.
    Die Charaktere wurden prima gezeichnet, so dass ich ein gutes Bild von ihnen vor Augen hatte. Auch riefen sie bei mir unterschiedliche Gefühle wie Zu- und Abneigung hervor. So manchem Verdächtigen traute ich einen Mord zu.
    Die Spannung wurde prima aufgebraut und hielt sich bei mir konstant, so dass ich bis zum Ende richtig gefesselt war.

    Ein spannend konstruierter Krimi mit einem überraschenden Ende. Ich habe ihn verschlungen und vergebe daher 5 von 5 Sternen.