Falschspiel

Buchseite und Rezensionen zu 'Falschspiel' von Silvia Stolzenburg
5
5 von 5 (2 Bewertungen)

Nachdem Mark Becker aus dem Dienst bei der Bundeswehr ausgeschieden ist, entscheidet er sich dazu, in die Securityfirma eines ehemaligen Kameraden einzusteigen. Die Auftragsbücher sind voll. Unter anderem muss ein Sicherheitskonzept für den Cannstatter Wasen erstellt werden. Als Mark durch Zufall eine Wanze in seinem Wagen entdeckt, keimt ein Verdacht in ihm auf. Galt ein eben erst vereitelter Anschlag ihm? Mit Hilfe eines Freundes beschließt er, den Lauschern eine Falle zu stellen. Da explodiert eine Handgranate in einem Festzelt auf dem Wasen …

Format:Taschenbuch
Seiten:278
EAN:9783839224243

Rezensionen zu "Falschspiel"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 08. Mai 2019 

    Spannend und actionreich

    Nach seinem letzten Fall ist Mark Becker nun mehr oder weniger freiwillig aus der Bundeswehr ausgeschieden. Als er von einem ehemaligen Kameraden das Angebot erhält, in dessen Security-Firma einzusteigen, sagt er zu. Für den Cannstatter Wasen soll die Firma das Sicherheitskonzept übernehmen und durchführen. Dann entdeckt Mark eine Wanze an seinem Auto und ist bei einem vereitelten Anschlag anwesend. Er versucht herauszufinden, was dahintersteckt. Währenddessen ermittelt Lisa Schäfer von der Kripo Stuttgart in einem rätselhaften Mordfall.

    Dies war bereits der dritte Fall für Mark Becker. Da ich die ersten beiden Bände kannte, war ich sehr gespannt auf diesen Teil. Und meine Vorfreude auf einen neuen spannenden Fall hat sich auf jeden Fall gelohnt.
    Der Schreibstil war fesselnd, flüssig lesbar und sehr gut verständlich. Ich war sofort im Geschehen drin, denn es ging direkt mit einer spannenden Szene los. Die Spannung, die erzeugt wurde, hielt sich bei mir durchgängig bis zum Ende an. Ich konnte gar nicht schnell genug lesen, so gefesselt und neugierig war ich, wie alles zusammenhängen mag.
    Mark Becker war auch dieses Mal wieder absolut sympathisch und hat sehr intelligent und überlegt gehandelt. Das, was er tat und wie er es tat, war für mich verständlich und nachvollziehbar. Was mir prima gefallen hat, waren die Annäherungen von Mark und Lisa. Ich bin sehr gespannt, was sich da noch entwickeln wird.
    Der Fall war total spannend und absolut undurchsichtig. Lisas Mordfall, Marks Abhörungen und Verfolgungen, die Anschläge – ich habe mich gefragt, ob es Verbindungen gibt und welche das sein könnten. Ich hatte aber wirklich keine Ahnung und konnte daher perfekt miträtseln und überlegen. Erst am Ende wurden meine Fragen beantwortet.

    Ein spannender und actionreicher Thriller, der mir hervorragend gefallen hat. Ich hoffe auf weitere Fälle für Mark Becker. Dieses Buch erhält von mir 5 von 5 Sternen.

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 14. Apr 2019 

    Neue Herausforderung für Mark Becker

    "Es gibt nichts, was den Durst des Menschen nach Rache in solchem Grade weckt, als die Kränkung der Ehre." (Max Haushofer)
    Nach seinem letzten Fall, bei der Feldjäger Mark Becker weit über seine Grenzen ging, musste er nun seinen Dienst bei der Bundeswehr quittieren. Schweren Herzens packt er seine Habseligkeiten in der Kaserne, ohne zu wissen, was die Zukunft bringt. Was für ein großes Glück, das ihn erneut sein ehemaliger Kumpel Michael Kuhn anspricht, ob er nun in die Security-Firma mit einsteigt. Da Mark über jede neue Herausforderung froh ist, sagt er Michael zu. In Stuttgart angekommen hat Michael auch sofort eine große Aufgabe für Mark. Er soll das Sicherheitskonzept des diesjährigen Cannstatter Wasen organisieren. Eine Wanze die Mark durch Zufall im Auto entdeckt, lässt in ihm einen Verdacht aufkeimen. Könnte es sein das ihn der MAD abhört? Währenddessen bekommt es Kommissarin Lisa Schäfer mit zwei Todesopfern zu tun, dessen Motiv weitgehend rätselhaft ist. Dann jedoch explodiert beim Aufbau im Zelt des Cannstatter Wasens eine Handgranate, gerade als Mark eine Besuch abstattet. Wer ist, hinter Mark her, der sich nicht davor scheut sogar andere Menschen mit in den Tod zubeißen? Oder will jemand Michael Kuhns Zukunft als Security-Unternehmen ruinieren?

    Meine Meinung:
    Beim Cover mit dem kleinen Einblick auf den Cannstatter Wasen und dem Klappentext hatte ich mich schon sehr auf Mark Beckers dritten Fall gefreut. Von Anfang an verfolge ich diese Reihe aus meiner Heimatstadt Stuttgart, bei der ich mir dadurch sehr vieles bildlich vorstellen kann. Insbesondere da mir damals die Idee von Silvia Stolzenburg gefiel, einen Bundeswehrsoldaten als Ermittler einzusetzen. Zum besseren Verständnis finde ich es ratsam die Bücher der Reihe nachzulesen. Der Schreibstil war erneut sehr unterhaltsam, locker und außerordentlich fesselnd. Selten hatte ich so einen spannenden, fesselnden und actionreichen Thriller aus Stuttgart gelesen wie diesen. Im Plot ging es diesmal in erster Linie um Mark Becker, die Security-Firma, einen Anschlag, Mordfälle und Rache. Schade fand ich es schon, dass nun Mark Beckers Zeit als Soldat zu Ende war. Doch die Autorin hat durch den Einstieg bei Michaels Sicherheitsfirma ein sehr gutes neues Konzept gefunden. Eigens wurde dieses neue Aufgabenfeld konzipiert, was mir ebenfalls überzeugen konnte. Besonders da Mark seinem Stil treu blieb, er war weiter jemand der sich nicht wegduckt und zusah, sondern handelte. Egal ob es gefährlich wurde oder ob er dabei mit einem Bein im Gefängnis stand Mark konnte nichts erschüttern. Die Charaktere waren auch in diesem Buch wieder gut durchdacht. Besonders gefallen hatte mir natürlich Mark und Lisa, die ja beide recht ähnlich sind und voll in ihren Berufen aufgehen. Beide kennen keine Angst und Skrupel, deshalb freute es mich ganz besonders, das sie sich endlich ein wenig annäherten. Gerade da Mark jetzt nicht mehr diesen besondere Charaktere als Soldat hat, war ich erstaunt, was für eine gute Figur er als Sicherheitsbeamte machte. Michael Kuhn konnte ich zu Beginn schwer einschätzen, er stellte sich dann jedoch als wirklich guter Kumpel heraus. Erneut war ich das gesamte Buch über unter Hochspannung, sei es durch die vielen actiongeladenen Szenen oder dadurch das ich mir Sorgen um Mark und Lisa machte. Das Zusammenspiel zwischen den beiden hat mir auch in diesem Band wieder besonders gut gefallen. Gratuliere, für mich war dies eines der stärksten Bücher um Mark Becker und ich hoffe, dass es weitere geben wird. Deshalb von mir eine Leseempfehlung und 5 von 5 Sterne.