Eskalation

Buchseite und Rezensionen zu 'Eskalation' von Nora Benrath
4
4 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Eskalation"

»Nicht langsamer werden«, befiehlt die verzerrte Stimme durch die Freisprecheinrichtung. Dina Martin ist allein auf der Autobahn unterwegs. Hinter ihr ein riesiger Wagen, der plötzlich bedrohlich nah auffährt. Zu den Schuldgefühlen, dass Dina heute Abend nicht bei ihrer Tochter ist, gesellt sich jetzt die Angst. »Abfahren«, kommandiert die Stimme. Sie sind mittlerweile kilometerweit von ihrer eigentlichen Ausfahrt entfernt. Nach der Kurve sieht Dina ein rotes Licht aufflammen: Halt Polizei. Alles wird gut werden, denkt Dina noch. Doch dann ertönt ein Schuss - und der wahre Albtraum beginnt.

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:320
Verlag: HarperCollins
EAN:9783959675604

Rezensionen zu "Eskalation"

  1. Eine höllische Fahrt durch die Nacht

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 24. Okt 2021 

    Dina Martin ist nachts alleine auf dem Heimweg und macht sich ihre Gedanken. Da befiehlt eine Stimme aus der Freisprechanlage „Nicht langsamer werden.“ Außerdem fährt ein Wagen dicht auf. Dann soll sie abfahren, doch ihre Abfahrt ist weit entfernt. Nach einer Kurve gibt es eine Polizeikontrolle und Dina hofft, dass der Albtraum ein Ende hat. Doch er beginnt erst, denn es fallen Schüsse.
    Der Schreibstil lässt sich gut lesen. Kurze Kapitel und Perspektivwechsel sorgen für Spannung. Allerdings geht es auch etwas brutal zu.
    Ich konnte mich gut in Dina hineinversetzen, denn es ist schockierend, was ihr widerfährt. Man spürt ihre Not und Verzweiflung, da sie so unter Druck gesetzt wird und keine Chance sieht aus der Situation zu entkommen. Die Gedanken des Täters machen neugierig, was hinter seinem Tun steckt.
    Als Leser versucht man herauszufinden, was den Täter antreibt und natürlich will man wissen, ob und wie Dina aus den verfahrenden Verhältnissen herauskommt. Zwischendurch lässt die Spannung mal etwas nach, aber es gibt dann auch Wendungen, die sie wieder anfachen. Bis zum Schluss bleibt offen, wer der Täter ist. Auch wenn mir manches nicht so ganz schlüssig erschien, so hat mir dieser spannende Thriller mit dem etwas abrupten Ende doch gefallen.

    Teilen
  1. Überraschend

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 16. Okt 2021 

    Das Buch beginnt richtig spannend, weil ich überhaupt keine Ahnung hatte, was die distanzierte Entführung über das Telefon soll und in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird. Allerdings war ich kurzzeitig enttäuscht, dass die Verfolgungsfahrt recht schnell endet.

    Toll finde ich, dass man durch die vielen verschiedenen Perspektiven die Ermittlungen der Polizei, was Dina geschieht und wie es ihrem Mann nach ihrem Verschwinden geht verfolgen kann und nicht zuletzt in der Täters Sichtweise seine Gedanken und ein paar kleine Aspekte über ihn erfährt, was meine Überlegungen nach dem Wieso und Wer angekurbelt hat.

    Der Schreibstil ist einfach und schnell zu lesen. Nicht überladen von Details, bekommt der Leser nur wenig Informationen, was das Tempo erhöht und Spannung entstehen lässt. Zugleich schwirrten in meinem Kopf tausend Fragen und es wurden immer mehr. Man kann sehr gut Theorien spinnen, weil es bis zum Ende komplett offen bleibt und es mich total überrascht hat. Ich habe zwar überhaupt nicht mit dieser Auflösung gerechnet, aber sie wird nachvollziehbar erklärt und ist schlüssig.

    Fazit:

    Ein solider Thriller, der viele Fragen und Theorien nach dem Wer und Warum im Kopf entstehen lässt. Die hohe Spannung zwingt einen zum Weiterlesen. Das Ende ist sehr überraschend, aber stimmig.

    Teilen