Elbsirenen: Morinos erster Fall

Buchseite und Rezensionen zu 'Elbsirenen: Morinos erster Fall' von Jelka Dieckens
4.35
4.4 von 5 (3 Bewertungen)

Sex, Exzess & Fetenhits – Starmusiker Harry war eindeutig auf dem Schlagerolymp angekommen! Umso überraschender, als der Sänger tot in seinem Loft auf der Hamburger Schanze gefunden wird. Das Polizistenduo Francesco Morino und Bea Hinrichs beginnt mit den Ermittlungen. Doch was wie ein Routinefall aussieht, führt die Kommissare schon bald immer tiefer in einen Sumpf aus Lügen und Geheimnissen hinter den Kulissen der Musikszene. Es mangelt nicht an Verdächtigen. Denn wer die Charts stürmt wie die Herzen und Betten seiner Fans, kann nicht vermeiden, sich unterwegs ein paar Feinde zu machen.

Ein Roman wie ein Ohrwurm – Jelka Dieckens’ Debut lässt den Leser so schnell nicht mehr los! Ein spannender Regionalkrimi mit Hamburger Charme und mehr als nur einem Hauch Erotik, der bereits auf eine Zugabe hoffen lässt, bevor der letzte Vorhang gefallen ist.

Sie möchten sich vorab ein Bild von Elbsirenen: Morinos erster Fall machen? Dann schauen Sie bei unseren Leserunden auf vorablesen.de und LovelyBooks vorbei.

Format:Kindle Edition
Seiten:203
EAN:

Rezensionen zu "Elbsirenen: Morinos erster Fall"

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 30. Jun 2016 

    Kiez Krimi

    Gleich vorweg, ich habe mich ganz gut unterhalte, obwohl das Buch nicht zu meinem Leseschema gehört. Der Krimi kommt zwar langsam in Fahrt, ist aber recht spannend aufgebaut. Das Team ist gut zusammengestellt und Francesco und Bea zwei angenehm beschriebene Ermittler. Francesco hat italienische Wurzeln, sieht sehr gut aus, ist sexy – der typische Latinlover eben. Er darf sich dann auch gleich zu Beginn mit einer leidenschaftlichen Pornoszene, die mit dem Krimi überhaupt nichts zu tun hat, vorstellen.

    Kurz zum Inhalt. Harry Menke ist ein sehr bekannter und beliebter Schlagersänger, menschlich aber ist er ein Schwein, was seine Familienmitglieder, Konkurrenten, Manager und abgelegten Liebhaberinnen zu spüren bekommen. Die Trauer über seinen gewaltsamen Tod hält sich also in Grenzen.
    Bea und Francesco haben eine Menge Spuren, denen sie nachgehen können und da mit Leandra eine Verdächtige zufällig auch eine Bekannte von Bea im Spiel ist, bekommen sie bald tiefere Eindrücke in Harry Menkes Leben.

    Dazwischen müssen auch noch die erotischen Szenen Platz finden. Die sind, wie es im Augenblick auch sehr erfolgreich sind, an der Grenze zum Porno und meiner Meinung nach ziemlich willkürlich in den Text eingestreut, ohne dass das irgendeinen Bezug zum Krimi oder den Personen hätte. Sowohl Bea, wie auch Francesco dürfen sich je zweimal mit heißen Nummern erfreuen, die die üblichen Praktiken abarbeiten.
    Ich habe das Gefühl, dass die Autorin einfach kühl kalkuliert hat: Krimis sind in, Softpornos sind in, mischen wir also beide Genres zusammen, dann kommt mit Sicherheit ein erfolgreiches Buch heraus. Das Titelbild untermauert meinen Eindruck noch.

    Als Fazit: ganz spannend, recht unterhaltend und sexy. gäbe es halbe Sterne würde ich 3,5 vergeben. So bleibt es bei den dreien: also downloaden, lesen, löschen.

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 19. Jun 2016 

    Krimi und Sex in Hamburgs Schlagerbranche

    Der Schlagerstar Harald Menke genannt Harry wird tot in seinem Loft in Hamburg Schanzenviertel aufgefunden. Alles schaut nach einem Kampf mit Todesfolge aus. Die beiden Ermittler Francesco Morino und Bea Hinrichs ermitteln mit ihrem Team. Schnell stellt sich heraus das Harry mehr Feinde als Freunde hatte, da er sehr arrogant,
    egoistisch und sich mit jedem angelegt hat. Auch die Frauen lagen ihm zu Füssen, da er sehr gut aussah und er nützte diese aus um sie dann irgendwann wieder fallen zu lassen. Und so haben die beiden Kommissare auch viele Verdächtige zu befragen, kommen jedoch in dem Fall nicht weiter. Doch dann geschieht ein zweiter Mord und die Motive verdichten sich weiter. Bis es am Ende für Kommissar Francesco Morino noch sehr gefährlich wird.

    Meine Meinung:
    Der Debütroman von Jelka Dieckens hat mir sehr gut gefallen, er war abwechslungsreich, spannend und erotisch. Zwar hätte mich der Krimi sicher auch ohne den Sexszenen gereizt, aber so war es mal eine ganz andere Art. Ich zweifle nur ob es in den nächsten Folgen dann ebenfalls noch interessant bleibt, wenn sie sie Sexspielchen ihrer Ermittler weiterhin bringt. Allerdings denke ich das es die Autorin gar nicht nötig hätte, da sie einen sehr guten Schreibstil hat. Wer natürlich Erotik und Krimi sucht für den ist dieses Buch sicherlich ganz gut geeignet.Wer jedoch mit purer Erotik Probleme hat der sollte nicht zu diesem Buch greifen. Das Ermittlerduo hat mir besonders gut gefallen und harmonisiert auch sehr gut miteinander. Als Leser hätte ich mir am liebsten gewünscht das die beiden ein Paar werden, da beide auf der Suche nach der Liebe sind.Aber wer weiß was die nächsten Teile bringen, die Autorin brauch ja noch etwas Luft nach oben. Und so freue ich mich auf eine Fortsetzung der Beiden, den ich würde gerne mehr von ihnen erfahren. Auch das etwas dunkle Cover fand ich passend zu diesem Krimi, von mir 4 von 5 Sterne.

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 31. Mai 2016 

    (Un)heilige Schlagerwelt

    Kriminaloberkommissar Francesco Morino und Kriminalkommissarin Bea Hinrichs von der Polizei Hamburg ermitteln im Fall des tot aufgefundenen Schlagerstars Harald Menke AKA Harry. Schnell wird dem Ermittlerteam klar, dass lediglich die zahlreichen Fans um den Sänger trauern. Im Familien- und Bekanntenkreis sowie unter Kollegen wird unumwunden zugegeben, dass niemand wirklich in Trauer um Harry weint. Einzig die Schwester der Ehefrau seines Bruders scheint die Ausnahme zu sein, denn sie ist völlig aufgelöst. Alle Befragten berichten von dem unangenehmen Zeitgenossen, der keinen Zwist ausgelassen hat und immer wieder anderen schaden wollte, solange er einen Nutzen für sich daraus ziehen konnte. Der Kreis der Verdächtigen ist somit groß und die Suche nach dem Täter nicht die leichteste. Zudem ist im Beginn der Recherchen noch unklar, ob Harry tatsächlich ermordet wurde, oder ob es sich um Totschlag handelt. Francesco und Bea müssen tiefer in die Schlagerwelt hinein tauchen und das Business verstehen lernen als es den beiden lieb ist.

    Der Autorin Jelka Dieckens ist mit ihrem Krimidebüt ein hochspannendes Werk aus der gar nicht so heilen Schlagerwelt geglückt. Die erste Geschichte über das neue Kommissarduo enthält alles, was man von einem hervorragenden Kriminalroman erwartet: Dramatik, verschlungene Wege, viele Verdächtige, unklare Verhältnisse, der Mörder oder die Mörderin lange Zeit verborgen. Die Charaktere hat Jelka Dierckens allesamt auf unfassbare Weise lebhaft und glaubwürdig entworfen, ihr Zusammenspiel ist mustergültig. Die Schreibweise der Autorin, ihre Sprache und das Tempo im Roman sind bemerkenswert und mitreißend. Die Dialoge sind authentisch und leibhaftig. Besonders gut hat mir gefallen, dass dieses Ermittlerteam auch ein durchaus gesundes Privatleben besitzt. Morino liebt es unverbindlich und hat so manches erotische Gastspiel. Während seine berufliche Partnerin Hinrichs in einer für sie aufreibenden Beziehung feststeckt. Schön ist hierbei der Konflikt der jungen Frau herausgearbeitet.

    Nur zu gerne vergebe ich diesem Buch seine wohlverdienten fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle es weiter an alle Krimileser. Eine Liebe zu Hamburg ist für das Lesen dieses Regiokrimis nicht erforderlich, doch könnte es durchaus sein, dass sie sich ungewollt entwickelt, denn Jelka Dieckens hat die Stadt wunderbar getroffen. Ich selbst erwarte nun hibbelig den zweiten Band um Francesco Morino und Bea Hinrichs.