Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Buchseite und Rezensionen zu 'Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau' von  Phenix Kühnert
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:224
Verlag: Haymon Verlag
EAN:9783709981528

Rezensionen zu "Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau"

  1. 5
    12. Mai 2022 

    Sehr persönlich

    Mich hat das Buch sehr beeindruckt, weil die Autorin sehr persönliche Dinge mit uns geteilt hat.
    Sie schreibt natürlich über das trans* sein, aber behandelt auch Feminismus und Homofeindlichkeit. Speziell der Feminismus, den sie behandelt, ist intersektional, was ich persönlich als wichtig empfinde.

    Der Schreibstil ist lässig, was sicher gewöhnungsbedürftig für einige Menschen ist, mir aber sehr gut gefallen hat. Die Autorin beschreibt ihr Buch als “Gespräch” und genauso habe ich das auch wahrgenommen. Trotz dem, dass die Themenblöcke teilweise auch ineinander übergehen, hatte ich nie das Gefühl, dass es sich groß wiederholen und ich lieber etwas überspringen würde.

    Die Autorin schreibt von sehr intimen und persönlichen Erfahrungen und teilt dabei oft auch sehr spezielle Erinnerungen, die ihr Weltbild geprägt haben, was ich sehr, sehr spannend fand. Teilweise war das Buch auch sehr emotional ergreifend.

    Es wäre schön gewesen, wenn es zu gewissen Studien auch die Quellen dazu gegeben hätte. Die haben mir manchmal etwas gefehlt. Das Glossar im Anhang halte ich für super wichtig, vor allem für Leute, die sich vielleicht noch nicht so ausgiebig mit dem trans* sein auseinandergesetzt haben.

    Die Autorin ermöglicht einen sehr offenen Blick auf ihr Leben und auf ihre persönliche Erfahrung des trans* sein, was eine sehr wertvolle Bereicherung für alle Menschen sein kann, die sich für das Thema interessieren oder noch nicht viel darüber wissen.

    Teilen