Ein Lollo Rosso für Sina

Buchseite und Rezensionen zu 'Ein Lollo Rosso für Sina' von Jennifer Wellen
4
4 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Ein Lollo Rosso für Sina"

Lügen sind wie Ostereier

Das Pech klebt derzeit an Mariella wie ein alter Kaugummi. Ihr Mann ist vor Kurzem verstorben, sie weiß nicht, wie sie ihr Leben finanzieren soll und nun stirbt auch noch das Zwergkaninchen ihrer Tochter. Da sie der Kleinen aber nicht schon wieder einen Verlust zumuten möchte, erzählt sie ihr kurzerhand, der Osterhase hätte Widderdame Sina zum Helfen abkommandiert. Zudem erhält sie einen mysteriösen Brief, der das Abbild ihrer perfekten Ehe mit einem Schlag ins Wanken bringt. Deshalb begibt Mariella sich in der Zeit um Ostern nicht nur auf die Suche nach einer neuen Sina, sondern auch auf die Suche nach Antworten. Dabei muss sie allerdings erfahren, dass Tiere einzigartig und Lügen wie Ostereier sind. Je länger man nämlich daran festhält, desto schlechter werden sie ...

Über booksnacks
Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause!

booksnacks – Jede Woche eine neue Story!

Format:Kindle Edition
Seiten:38
Verlag: booksnacks.de
EAN:

Rezensionen zu "Ein Lollo Rosso für Sina"

  1. Lebenslügen...

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 22. Nov 2021 

    Das Pech klebt derzeit an Mariella wie ein alter Kaugummi. Ihr Mann ist vor Kurzem verstorben, sie weiß nicht, wie sie ihr Leben finanzieren soll und nun stirbt auch noch das Zwergkaninchen ihrer Tochter. Da sie der Kleinen aber nicht schon wieder einen Verlust zumuten möchte, erzählt sie ihr kurzerhand, der Osterhase hätte Widderdame Sina zum Helfen abkommandiert. Zudem erhält sie einen mysteriösen Brief, der das Abbild ihrer perfekten Ehe mit einem Schlag ins Wanken bringt. Deshalb begibt Mariella sich in der Zeit um Ostern nicht nur auf die Suche nach einer neuen Sina, sondern auch auf die Suche nach Antworten. Dabei muss sie allerdings erfahren, dass Tiere einzigartig und Lügen wie Ostereier sind. Je länger man nämlich daran festhält, desto schlechter werden sie...

    Mariellas Leben ist auf den Kopf gestellt, seit ihr Mann plötzlich bei einem Unfall verstarb. Sie hat nicht nur mit ihrer großen Trauer zu kämpfen, sondern auch mit finanziellen Sorgen. Ihre Tochter soll nicht auch noch ihr Zuhause verlieren, nachdem sie nun schon keinen Vater mehr hat. Aber Mariellas Lohn wird nicht ausreichen, um die Schulden zu tilgen...

    Dann kommt eines Tages ein Brief, adressiert an ihren verstorbenen Mann. Und der haut Mariella noch einmal aus den Socken - denn offenbar hat sie nicht von allem gewusst, was im Leben ihres Mannes so vor sich ging. Und je tiefer sie forscht, desto fassungsloser wird Mariella. Ein Sack voller Lebenslügen - und wohin wird sie selbst der Weg jetzt führen?!

    Dieser Booksnack ist etwas länger als die meisten anderen Geschichten dieser Art, weshalb die Erzählung sich intensiver gestaltet als sonst. Die Gefühlspalette von Mariella wird nachvollziehbar geschildert, die gesamte Geschichte ist letztlich rund, und der angenehme Schreibstil lässt sich trotz einiger übersehener Fehlerteufelchen im Text flüssig lesen.

    Ich frage mich trotzdem, weshalb Jenniffer Wellen beschlossen hat, hieraus keinen längeren Roman zu stricken. Ich hätte mir gut vorstellen können, dass manche Szenen dadurch deutlich intensiver herausgekommen wären und dass man auch gefühlsmäßig tiefer in die Geschichte hätte eintauchen können. Das hätte mir definitiv noch besser gefallen.

    Insgesamt jedoch eine unterhaltsame Erzählung mit einer guten Balance zwischen Gefühlen und Humor, die Lust macht auf mehr...

    © Parden

    Teilen
  1. Der Sauna-Club

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 30. Apr 2017 

    Klappentext:
    Lügen sind wie Ostereier
    Das Pech klebt derzeit an Mariella wie ein alter Kaugummi. Ihr Mann ist vor Kurzem verstorben, sie weiß nicht, wie sie ihr Leben finanzieren soll und nun stirbt auch noch das Zwergkaninchen ihrer Tochter. Da sie der Kleinen aber nicht schon wieder einen Verlust zumuten möchte, erzählt sie ihr kurzerhand, der Osterhase hätte Widderdame Sina zum Helfen abkommandiert. Zudem erhält sie einen mysteriösen Brief, der das Abbild ihrer perfekten Ehe mit einem Schlag ins Wanken bringt. Deshalb begibt Mariella sich in der Zeit um Ostern nicht nur auf die Suche nach einer neuen Sina, sondern auch auf die Suche nach Antworten. Dabei muss sie allerdings erfahren, dass Tiere einzigartig und Lügen wie Ostereier sind. Je länger man nämlich daran festhält, desto schlechter werden sie …

    Rezension:
    Mariella ist selbst noch nicht über den Tod ihres Mannes hinweg, aber zum Glück hat sich zumindest ihre kleine Tochter mit dem Verlust ihres Vaters weitgehend abgefunden, indem sie ihre Liebe dem Kaninchen Sina schenkt. Doch eines Tages liegt dieses tot im Käfig. Mariella behauptet, es würde nur schlafen, weil es sich für seinen Aushilfsjob beim Osterhasen ausruhen müsse. Sie hofft, bis nach Ostern einen optisch identischen Ersatz beschaffen zu können. Wie sich herausstellt, ist das jedoch nicht so einfach. Hinzukommt, dass ihr eine an ihren toten Mann adressierte Rechnung eines ‚Sauna-Clubs‘ ins Haus flattert. Hatte der zu Lebzeiten etwa ein Leben, von dem sie nichts wusste? Und praktisch pleite ist Mariella auch noch.
    Jennifer Wellen erzählt in dieser Short Story die Geschichte einer Frau, die vor Ruinen steht. Wo sie sich auch hinwendet, warten nur noch mehr Überraschungen auf sie – überwiegend negative. Viele dieser Wendungen dürften auch den Leser überraschen. Dabei ist diese nicht vorhersehbare Geschichte spannend und gut lesbar verfasst. Wird das alles ein gutes Ende für Mutter und Tochter nehmen?

    Fazit:
    Diese interessante booksnacks-Kurzgeschichte bietet für eine solche relativ viel Stoff zum Nachdenken.

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Teilen