Ehemänner: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Ehemänner: Roman' von Holly Gramazio
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Ehemänner: Roman"

Wenn Lauren eines genau weiß, dann: dass sie nicht verheiratet ist. Doch eines Nachts steht ein völlig fremder Mann in ihrem Flur und behauptet, ihr Ehemann zu sein. Als er auf dem Dachboden verschwindet und wenig später ein ganz anderer Mann herunterkommt, beginnt sie an ihrem Verstand zu zweifeln. Laurens Dachboden scheint einen endlosen Vorrat an potenziellen Ehemännern hervorzubringen. Und das ist gar nicht so schlecht – oder?

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:432
EAN:9783423284264

Rezensionen zu "Ehemänner: Roman"

  1. 5
    25. Jun 2024 

    Packend

    Lauren kommt eines Tages von einem lustigen Abend mit ihren Freundinnen wieder und in ihrer Wohnung steht plötzlich ein Mann. Ein Mann, der behauptet, ihr Ehemann zu sein. Bevor Lauren die Situation ganz begreifen kann, ist er auch schon wieder auf den Dachboden geklettert und ein neuer Ehemann klettert herunter. Und während sie scheinbar unaufhörlich Ehemänner von ihrem Dachboden auswechseln lassen kann, muss Lauren sich bewusst werden, was sie von einer Partnerschaft überhaupt will.

    Das Buch ist sehr unterhaltsam und witzig. Anfangs ist es ausschließlich interessant und lustig zu sehen, wie Lauren sich die Ehemänner aussucht. Und auch auf was basierend sie sie aussortiert. Man kann die Spirale, in die sie dann fällt, gut nachvollziehen. Auch bei mir hat sich ein ganz unangenehmes Gefühl eingestellt. Lauren, die ihre Lage anfangs genossen hat und Ehemänner gewechselt hat, sobald sie etwas ein bisschen gestört hat, wird immer verzweifelter mit ihrer Situation, was schließlich in einem Finale kulminiert, das mir persönlich sehr gut gefallen hat.
    Das Buch hat es beeindruckend geschafft, hin und her zu wechseln zwischen Szenen, die wirklich süß sind, Szenen, in denen man als lesende Person mit Fremdscham erfüllt ist, und welche, in denen ich echt Angst um Lauren hatte.
    Das Buch zeigt auf, wie ungewöhnlich Laurens Situation ist und wie sie lernt damit umzugehen, aber es zeigt auch Parallelen zum Online Dating, wo Leute schnell aussortiert werden aufgrund von Oberflächlichkeiten und die Chancen einander gut kennenzulernen wesentlich kleiner sind. Auch Laurens spezielle Situation wird schön beleuchtet, da sie ja in der ungewöhnlichen Situation steckt, dass sie all die niedlichen kleinen Geschichten, die eine Beziehung ausmacht, nicht miterlebt hat und sie jetzt einfach mit dem Alltag klarkommen muss, was sie sehr belastet.

    Das Buch war witzig und packend und berührend und ich persönlich kann es nur herzlich empfehlen.