Du gehörst mir (Oktaven / Das kleine feine Imprint für Kunst im Leben und Lebenskunst)

Buchseite und Rezensionen zu 'Du gehörst mir (Oktaven / Das kleine feine Imprint für Kunst im Leben und Lebenskunst)' von Peter Middendorp
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:283
EAN:9783772530135

Rezensionen zu "Du gehörst mir (Oktaven / Das kleine feine Imprint für Kunst im Leben und Lebenskunst)"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 08. Okt 2019 

    Absolut packend

    Tille Storkema wächst in einem kleinen Dorf auf. Er heiratet und bekommt Kinder. Dann greift er eines Nachts ein junges Mädchen auf und ermordet es. Es wird dreizehn Jahre dauern, bis er gefasst wird. In diesen Jahren wachsen die Verdächtigungen und Anschuldigungen gegenüber anderer Menschen, Tilles Kinder werden größer und er wahrt den Schein. 

    Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es eine andere Erzählweise hatte und detaillierte Einblicke in den Täter gab. 
    Der Schreibstil ließ sich gut und flüssig lesen, so dass ich zügig mit dem Buch fertig war. 
    Die Charaktere, allen voran Tille, wurden sehr gut gezeichnet und ich hatte klare Bilder von ihnen vor Augen. 
    Das Thema hat mich schockiert und es stellte sich eine sehr beklemmende Atmosphäre während des Lesens bei mir ein. Die Einblicke in die Gedanken des Täters waren wirklich schonungslos und direkt und wirkten dadurch äußerst realistisch. Er konnte nicht anders, als das Mädchen zu vergewaltigen und zu töten. Da lief es mir wirklich schaurig über den Rücken. 
    Die Spannung war bei mir durchgängig vorhanden, manchmal auch nur unterschwellig. Ich war komplett gefesselt von der Geschichte. 

    Mich hat das Buch total gepackt und ich vergebe deshalb 5 von 5 Sternen.