Dream Maker - Sehnsucht (The Dream Maker 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'Dream Maker - Sehnsucht (The Dream Maker 1)' von Audrey Carlan
1
1 von 5 (1 Bewertungen)

Nach Calendar Girl und Trinity: Die neue Erfolgsserie der Mega-Bestsellerautorin Audrey Carlan


Parker Ellis, auch Dream Maker genannt, führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Coaching in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Montgomery, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker. Seine Aufträge führen den Dream Maker von Paris über New York bis nach Kopenhagen. Die Devise lautet höchste Professionalität, doch schon die zweite Kundin in New York City lässt Parker schwächeln. Die junge Schauspielerin Skyler ist im Begriff, sein Herz zu erobern ...

Format:Kindle Edition
Seiten:464
EAN:

Rezensionen zu "Dream Maker - Sehnsucht (The Dream Maker 1)"

  1. 1
    (1 von 5 *)
     - 19. Okt 2019 

    Nahja

    Ich möchte mich bei lovelybooks bedanken, dass ich bei diesem Gewinnspiel das Buch lesen durfte. Das ist nicht selbstverständlich

    Als ich den Klappentext las, dachte ich mir, wow, das wird eine tolle Geschichte mit tollen Charakteren und tolle Kulissen. Von den Kulissen her erfährt man zu wenig. Das fand ich zu schade. Die Charakteren waren alle sehr lieb und nett zueinander. Einige lief aus dem Ruder, aber das zeigte nicht das wahre Leben. Der Buchcover ist sehr nett und bunt gestaltet. Es ist Einfach ein Hingucker.

    Der Schreibstil ist in der Ich-perspektive eines jungen Mannes namens Parker geschrieben.Sie ist flüssig geschrieben und leicht verständlich. Also der Schreibstil war top!

    Der Typ Parker war mir Anfang sympathisch. Er stellte sich vor und erzählte was er machte, aber nach und nach nervte er mich mit seinen Errektionen. Er ist total sexbessen und dies wird thematisiert hoch zehn. Sehr schade. Alle anderen Figuren waren sehr lieb. Es gab nix wildes oder etwas böses. Ich hatte das Gefühl, das es eine Happy Leben zeigte. Klar, das einige Frauen von Parker, nicht mit dem Leben zurecht kam. Die eine hatte Probleme mit der Ausstrahlung, die anderen Depressionen und keine Lust mehr auf Fernsehen und die andere wollte nicht heiraten, weil ihre Schwester ihren Freund verloren hat. Die Probleme waren da, aber es dauerte nur 2 Sekunden schon war alles „vergessen“ und die Parieserin war ein Neuer selbstbewusster Mensch, der Fernsehstar war auf einmal nicht mehr Depressiv und wollte auf einmal wieder „ins Fernsehen gehen“

    Die Idee dahinter mit der Agentur finde ich mega interessant und eine geniale Idee auch mit den drei verschiedenen orten und den drei Auftraggeberin. Die Idee ist super, aber es wurde andauernd in jedem Kapitel das Thema „Sex“ angesprochen. Nervig finde ich, wenn der Moneymaker beim ersten Treffen der Person schon beim zweiten Treffen Sex hat mit der Kundin. Anfangs fand ich es noch okay, aber erst als es im anderen Land nur noch andauernd thematisiert wird und wiederholt wurde, nervte es mich. Die Spannung, der Kern der Geschichte dahinter verschwindet. Und der rote Faden verschwand im Nichts.

    Irgend wie schade.

    Das Buch hatte knappe 460 Seiten und gefühlte 200 Seiten gab es Liebesaktszenen, die ich auswendig kannte und und damit die Geschichte und die Handlung kaputt machte. Es wurde viel zu oft wiederholt, das nervt auch mich.

    Das Buch hat mich leider nicht überzeugt.