Die Totenbändiger - Band 3: Vollmondnächte

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Totenbändiger - Band 3: Vollmondnächte' von Nadine Erdmann
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Totenbändiger - Band 3: Vollmondnächte"

Vollmond – für Spuk Squads die anstrengendste Zeit des Monats. Doch nicht nur die Geister sind aggressiver als sonst, in Hampstead treibt auch noch ein heimtückischer Wiedergänger sein Unwesen. Die Vollmondnächte sind aber nicht nur für Gabriel, Sky und Connor eine Herausforderung, auch für Cam halten sie einen besonderen Schock bereit …

Der 3. Roman aus der Reihe, "Die Totenbändiger", von Nadine Erdmann.

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:183
EAN:

Rezensionen zu "Die Totenbändiger - Band 3: Vollmondnächte"

  1. 5
    26. Jan 2020 

    Unheimlich und spannend geht es weiter...

    Vollmond – für Spuk Squads die anstrengendste Zeit des Monats. Doch nicht nur die Geister sind aggressiver als sonst, in Hampstead treibt auch noch ein heimtückischer Wiedergänger sein Unwesen. Die Vollmondnächte sind aber nicht nur für Gabriel, Sky und Connor eine Herausforderung, auch für Cam halten sie einen besonderen Schock bereit…

    Hui, auch durch diesen dritten Band der achtteilgen Staffel bin ich nur so durchgerauscht. Viel zu schnell war es schon wieder vorbei - ebenso wie Band 1 (Unheilige Zeiten) und Band 2 (Die Akademie).

    Unheimlich und spannend geht es in dieser Folge zu, es zeichnen sich einige Auseinandersetzungen ab, die in den weiteren Bänden sicher noch an Dramatik gewinnen werden. Camren Hunt, der Junge ohne Vergangenheit, muss gleich an verschiedenen Fronten kämpen. In der Schule gibt es immer wieder Ärger mit einem niederträchtigen Jungen und seiner Gang, seine Alpträume lassen ihn kaum noch eine Nacht in Ruhe schlafen, und seine Begegnung mit einem Wiedergänger - nun, die bietet nicht nur Hochspannung, sondern hinterlässt auch ein weiteres Geheimnis, dass Camren schwer zu denken gibt.

    Aber auch die anderen Mitglieder der Familie Hunt sind in diesen unruhigen Zeiten mehr als eingespannt. Die Spuk Squads arbeiten auf Hochtouren, denn der Vollmond zieht die Geister magisch an - es scheint nichts Begehrenwerteres zu geben als ein Bad im Licht des Vollmonds. Die Mutter Sue versucht gemeinsam mit Freunden und Kollegen die Pläne des fiesen Schulleiters der Akademie zu durchkreuzen und bei der Gildenversammlung einen Gegenkandidaten für die mögliche Mitgliedschaft im Rat aufzustellen. Die Feindschaft von Cornelius ist ihr gewiss - und er wird mit Sicherheit keine Ruhe geben.

    In diesem dritten Band steht die Spannung eindeutig im Vordergrund, aber Humor und Wohlfühlszenen dürfen auch diesmal nicht fehlen. So ganz nebenbei gewinnen die Charaktere zunehmend an Profil. Beispielsweise gibt sich Cams Schulfreund Evan zunehmend ein ins Geschehen, und auch das neueste Familienmitglied Jaz, die im vorherigen Band aus der Akedemie geflohen war, bietet einige aufschlussreiche Szenen.

    Eine kurze Einblendung lässt auch den Mörder von vor 13 Jahren ins Bild huschen, damit der Leser auch ja nicht vergisst, dass da noch etwas Großes und Unheimliches wartet, das sicherlich allen Beteiligten - allen voran dem geheimnisvollen Cam - alles abverlangen wird. Man darf gespannt sein!

    Nadine Erdmann beherrscht das Spiel mit den Cliffhangern, geheimnisvollen Andeutungen, dem Wechsel von superspannenden und berührenden Szenen. Der flüssige Schreibstil und die lockeren Gespräche treiben zusätzlich durch die Seiten, und immer mehr entsteht beim Lesen der Eindruck, die Charaktere der Familie Hunt persönlich zu kennen.

    Am Ende bleibt tatsächlich nur eine drängende Frage: wann geht es endlich weiter?!

    © Parden

    Teilen
 
'