Die Magischen Sechs - Mr Vernons Zauberladen

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Magischen Sechs - Mr Vernons Zauberladen' von Neil Patrick Harris
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Carter wächst bei seinem zwielichtigen Onkel auf, der ihm nichts als miese Zaubertricks beibringt. Als dieser einen besonders fiesen Coup abziehen will, haut Carter ab. Er landet ausgerechnet auf einem Jahrmarkt, auf dem Täuschung und Betrug an jeder Ecke lauern. Aber wie bei einem guten Zaubertrick können sich Dinge von einer Sekunde auf die nächste komplett ändern. So wird Carter dort unerwartet neue Freundschaften schließen und den wahren Zauber der Magie entdecken. Zusammen mit einer Bande gewitzter Zauberkünstler legt er schließlich dem betrügerischen Jahrmarktbetreiber das Handwerk und findet endlich eine richtige Familie: Die Magischen Sechs.
Ein mitreißendes Abenteuer voller Magie und mit Herz von TV-Star Neil Patrick Harris!

Format:Kindle Edition
Seiten:304
EAN:

Rezensionen zu "Die Magischen Sechs - Mr Vernons Zauberladen"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 22. Okt 2018 

    Die Magie der Freundschaft...

    Aufgrund der schönen Einbandgestaltung bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Nach meinem Empfinden ist das Buch besonders für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren geeignet, egal ob Junge oder Mädchen.

    In der Geschichte geht es um Carter, dessen Eltern beide verschwunden sind. Ob tot oder lebendig, das weiß kein Mensch, weshalb er bei seinem Onkel leben muss. Doch der Onkel ist ein Gauner und Carter sucht das Weite. Was wird er finden?

    Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um den ersten Band einer Reihe, die noch durch drei weitere Bände ergänzt werden wird.

    Mir ist sofort positiv aufgefallen, dass man als Leser direkt angesprochen und mit einbezogen wird, was die Handlung des Buches anbelangt. So fühlt man sich den Protagonisten gleich noch mehr verbunden.

    Die handelnden Figuren sind super gewählt, denn vom weißen Waisenjungen, über einen farbigen Frackträger bis hin zu einer kessen Rollstuhlfahrerin, ist alles vertreten.

    Mir hat hier besonders die Hauptfigur Carter gefallen, da er seine Ängste nach und nach überwindet. Und auch der sprechende Papagei war super.

    Besonders gelungen ist, dass hier in erster Linie auf Freundschaft wert gelegt wird und es den Kindern darum geht gute Menschen zu werden. Sie wissen ganz genau was richtig und was falsch ist.

    Und der Clou ist, dass man im Buch auch kleine Zaubertricks lernen kann und ein paar Rätsel zum Mitdenken anregen.

    Für mich ein gelungener Auftakt einer vielversprechenden Reihe.

    Fazit: Tolle Kinderlektüre, die ganz nebenbei Werte vermittelt. Klasse!