Der Wald ruft (Erdmännchen-Krimi, Band 6)

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Wald ruft (Erdmännchen-Krimi, Band 6)' von Moritz Matthies
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Wald ruft (Erdmännchen-Krimi, Band 6)"

Format:Audio CD
Seiten:0
EAN:9783839818077

Diskussionen zu "Der Wald ruft (Erdmännchen-Krimi, Band 6)"

Rezensionen zu "Der Wald ruft (Erdmännchen-Krimi, Band 6)"

  1. Ein Neubeginn für den Erdmännchenclan

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 11. Jun 2021 

    Der sechste Roman in der Ray & Rufus, die Erdmännchen-Reihe hat mir wieder sehr gut gefallen, auch wenn diesmal doch einiges anders ist, als in den bisherigen Bänden. Es geht nicht um einen Kriminalfall und somit gibt es auch keinen menschlichen Ermittler mehr, der mit den Erdmännchen reden konnte. Die komplette Interaktion mit der Menschenwelt wurde gestrichen und stattdessen muss der Erdmännchenclan sich in das Abenteuer ihres Lebens stürzen, den Zoo verlassen und eine Zuflucht im deutschen Wald außerhalb Berlins suchen. Ein neuer Ansatz, der für mich trotzdem gelungen ist. Es gibt haufenweise humorvolle Momente zum Schmunzeln und lauthals Auflachen, sächselnde Wildschweine in Brandenburg und ein neues Leben, dass die Familie vor Herausforderungen stellt, die sie sich im Zoo kaum hätten erdenken können.
    Christoph Maria Herbst gelingt es dabei mit seinem Sprach- und Stimmtalent die Welt und die einzelnen Charaktere hervorragend für den Leser greifbar zu machen. Jeder Charakter ist leicht wiedererkennbar und es war sicher einiges an Arbeit, die ganzen neuen Charaktere mit Leben zu erfüllen. Die fast acht Stunden vergehen wirklich wie im Fluge, was neben der Stimme natürlich auch an der rasanten Handlung liegt.
    Die Handlung ist dabei vielleicht auch ein Punkt, der nicht jedem Gefallen wird. Ausländische Tiere im deutschen Wald, die von einigen Teilen dort nicht gerne gesehen werden, wobei die Definition des einheimischen Tieres eh relativ schwierig ist, wie Rufus zu berichten weiß. Es kommt zu Konflikten, die auf typisch erdmännische Art und ein bisschen Glück gelöst werden. Mir hat dies gut gefallen, auch wenn ich zuerst doch mit einem leichten „nicht schon wieder“ reagiert habe, vor allem als der Keiler Herrmann auftauchte, aber man gewöhnt sich ja dann doch schnell an so einiges.
    Insgesamt also eine gelungene Fortsetzung, die genug Neues bietet, so dass man sich gut weitere Bücher vorstellen und wünschen kann, auch wenn die Sache mit den Kriminalfällen in der Menschenwelt erledigt zu haben scheint. Eine Empfehlung für Fans der Serie, die wahrscheinlich eh ungeduldig auf die nicht mehr zu erwartende Fortsetzung gelauert haben. Insbesondere als Hörbuch ist die Handlung ein Genuss. Neueinsteiger sollten allerdings lieber mit dem ersten Buch beginnen.