Der Seenebelmord

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Seenebelmord' von Ulrike Busch
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Seenebelmord"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:208
Verlag:
EAN:

Rezensionen zu "Der Seenebelmord"

  1. Unvorhersehbar

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 08. Dez 2020 

    Finja Herder lebt bei ihrer Familie auf Amrum. Das Verhältnis zur Familie ist kompliziert, auch im Ort ist Finja als schwierig und hochsensibel bekannt. Das macht sie zur Einzelgängerin mit nur wenigen Freunden. Als sie an einem Spätsommertag mit anderen Frauen im Meer baden geht zieht unerwartet Seenebel auf. Die Frauen können sich nicht mehr sehen, nur noch hören. Plötzlich bemerken sie das Verschwinden von Finja. Die Suche nach ihr bleibt erfolglos.

    Auch Kuno Knudsen und Arne Zander werden schnell mit in die Suche einbezogen, ohne Erfolg. Doch gibt es erste Anzeichen, dass ein Verbrechen geschehen sein könnte. Blutflecken und ein Messer werden gefunden, nur von Finja fehlt jede Spur.
    Dieser Fall hat es für die beiden Ermittler in sich. Je mehr sich die beiden mit dem Leben von Finja befassen umso deutlicher wird, dass es da schon einige Verdächtige geben könnte.

    Ich kenne die beiden Ermittler bereits aus den vorangegangenen Fällen und freue mich immer wieder Neues von Ihnen zu hören. Dieses Mal scheinen sie mit ihren Ermittlungen nur bedingt voran zu kommen, aber das macht den Krimi nicht weniger spannend. Ulrike Busch hat mich mit ihrem neuesten Krimi erneut in den Bann gezogen. Dieses Mal war es auch alles so anders, denn es war ja nichts klar. Es ging immer nur um Spuren und Vermutungen, was eventuell geschehen sein könnte. Doch dann kam die große Wende, nichts war wie vermutet. Hier hat sie mich ganz schön aufs Glatteis geführt.

    Erneut hat sie mich hervorragend unterhalten und begeistert. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und verdiente fünf Lesesterne.

    Teilen