Dein perfektes Jahr: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Dein perfektes Jahr: Roman' von Charlotte Lucas
3.5
3.5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Dein perfektes Jahr: Roman"

Ein hinreißend schöner Roman über einen Mann, eine Frau und die wirklich wichtigen Fragen im Leben. Was ist der Sinn deines Lebens? Falls Jonathan Grief jemals die Antwort auf diese Frage wusste, hat er sie schon lange vergessen. Was ist der Sinn deines Lebens? Für Hannah Marx ist die Sache klar. Das Gute sehen. Die Zeit voll auskosten. Das Hier und Jetzt genießen. Und vielleicht auch so spontane Dinge tun, wie barfuß über eine Blumenwiese zu laufen. Doch manchmal stellt das Schicksal alles infrage, woran du glaubst ...

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:576
EAN:9783431039610

Diskussionen zu "Dein perfektes Jahr: Roman"

Rezensionen zu "Dein perfektes Jahr: Roman"

  1. Im Mittelteil zu lang sonst wunderschön

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 20. Okt 2016 

    Inhalt:
    Was ist der Sinn Deines Lebens? Während dieser für Hannah Marx daraus besteht immer positiv in die Zukunft zu schauen und Freude am Leben zu haben, hat Jonathan Grief ihn noch nicht gefunden. Gefunden jedoch hat er einen Filo-Fax, der an seinem Fahrradlenker hing. Er versucht alles diesen wieder dem rechtmäßigen Besitzer zu übergeben, doch als dieses scheitert merkt er das dieser kleine Kalender ihm mehr geben kann, als man vermutet...

    Meine Meinung:
    Charlotte Lukas ist das Pseudonym von Wiebke Lorenz, dazu gehört sie zu dem Autorenduo Anne Hertz. Egal unter welchem Pseudonym, bisher haben mir all ihre Bücher gut gefallen und Dein perfektes Jahr wartet mit einer tollen Geschichte auf.

    So schien das auf jeden Fall wenn man die Kurzbeschreibung liest. Es klingt nach Spannung, Veränderung und auch Herzschmerz. Bekommen habe ich auch all das uns doch anders als erwartet.

    Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Die Geschichte beginnt spannend. Schließlich möchte man als Leser wissen was mit Hannah und Jonathan geschieht und auch was in dem Kalender steht. Ob Jonathan doch irgendwann auf Hannah trifft und auch was mit Simon ist. Alles Fragen die am Ende beantwortet werden, doch bis dahin ist ein weiter Weg.

    Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und leicht zu Lesen, manches Mal hätte ich mir aber ein schnelleres Fortkommen in der Geschichte gewünscht. Gerade zu beginn wird dieser Kalender und die Suche nach dem Besitzer sehr ausgeweitet so dass mir irgendwann die Spannung flöten ging. Die kam zum Ende hin jedoch wieder und riss dann nicht mehr ab, so dass ich froh war die Zeit zu haben das Buch weiterlesen zu können.

    Das Buch hat tolle Figuren, die es für mich zu etwas besonderem machen.
    Da ist Jonathan, Verlegersohn und geschieden. Er ist sehr gefangen in seinen Gewohnheiten. Er wandelt sich in der Geschichte immens. Zu Beginn war er ein verstaubter Kerl, bei dem man eher gedacht hätte das er alt und grau ist als um die vierzig. Sein Leben ist trist und grau. Freude...Fehlanzeige. Er geht seiner Umwelt auf den Keks mit seinem Hang dazu alles zu berichtigen. Ein Mensch den ich auch nicht weiter beachten würde, vermutlich.
    In seinem Umfeld gibt es einen dementen Vater und seine Sekretärin, dazu eine Exfrau die sich erdreistet zu Neujahr einen Gruß zu senden.
    Hannah ist das pure Leben und vor allem die Freude am Leben. Sie sieht positiv in die Zukunft macht sie doch gerade mit ihrer Freundin eine Kinderbetreuung auf und hofft auf einen langersehnten Heiratsantrag von ihrem Freund. Doch dann kommt es anders als gedacht und Hannah verliert ihre Freude. Trotzdem strahlt sie. Auch wenn man dieses Buch liest spürt man richtig wie sehr sie das Leben bejaht. Hannah ist eine sehr starke Persönlichkeit. Während ich Jonathan als graue Maus beschreiben würde ist Hannah eine Sonne die allen Freude bringt.
    Sie ist umgeben von ihrer Freundin Lisa und den Kindern der Rappelkiste und zieht für sich sehr viel daraus.

    Am Ende fand ich es Schade das sich für mich der Mittelteil sehr gezogen hat. Diese Geschichte ist ansonsten wirklich wunderschön und wer ein wenig geduldiger ist wie ich, der wird sie als perfekt erachten.

  1. Donnerknispel

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 12. Sep 2016 

    Donnerknispel

    Der Roman : Dein perfektes Jahr von Charlotte Lucas ist im Lübbe Verlag erschienen

    Die immer optimistische Hannah Marx macht sich mit ihrer Freundin Lisa selbstständig. Sie gründen die Rasselbande, ein Kinderhort, der breitgefächerte Zeiten und tolle Angebote anbieten soll. Eigentlich wäre alles perfekt, nur ihr Freund Simon macht ihr Sorgen. Er verlor seine Mutter an den Krebs, und kurz danach seinen Job, verfällt in eine sehr depressive Stimmung, aus die ihn auch die lebensbejahende Hannah nicht herausreißen kann. Als Simon wegen einer Erkältung zusammenbricht und er sich danach so gar nicht mehr erholt, kommt die Diagnose Krebs. Für Simon bricht eine Welt zusammen, doch Hannah bastelt einen Kalender, ein Filofax, der ihn animieren soll jeden Tag bewusster wahrzunehmen und Spaß zu haben. Doch leider kommt es ganz anders.

    Der zweite Bereich des Romans befasst sich mit Jonathan Grief, Erbe des bekannten Hamburger Verlagshauses. Jonathan ist ein Pedant, der über die Trennung mit seiner Frau Tina noch nicht hinweg ist. Schnell wird klar, das in Jonathans Leben so gar nichts Erfüllung bringt. Als dieser bei einem Lauf an der Alster einen Kalender mit Einträgen für jeden Tag findet, nimmt das Schicksal seinen Lauf.

    Dieser Roman wird geprägt durch Emotionalität und Einfühlsamkeit, aber auch Humor ist in der richtigen Dosis vorhanden. Mir gefiel gut, wie sich die Kapitel immer zwischen Jonathans und Hannahs Eindrücken und Erlebnissen abwechselte. Zu erst tappt man als Leser im Dunkeln, doch so nach und nach laufen die Fäden zusammen, die ein oder andere überraschende Wendung fließt mit ein.

    Die Charaktere sind sehr liebevoll und detailliert beschrieben. Mir fiel es überhaupt nicht schwer mich in die Menschen hineinzuversetzen. Man trauert und leidet und freut sich mit allen, so soll es sein.

    Für mich ist : Dein perfektes Jahr ein gelungener Roman, er brachte mir einige schöne aber auch melancholische Momente. Daher absolute Leseempfehlung

 
test