Das Mädchen Samira

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Mädchen Samira' von Christin Gericke
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Mädchen Samira"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:126
Verlag:
EAN:

Rezensionen zu "Das Mädchen Samira"

  1. Der Inhalt dieses Buches ist heftig und schockierend

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 16. Sep 2020 

    Die 14 jährige Emilie zieht mit ihrer Familie von Berlin nach Polen in das Dorf Gizycko . Ihr Vater übernimmt dort die Hausarztpraxis des alten Dorfarztes . In ihrer neuen Klasse lernt sie das eigenartige Mädchen Samira kennen . Samira vertraut sie sich Emily an .Ihr erzählt sie dass ihr Vater sie schlägt und missbraucht . Ihr Onkel , der Bürgermeister , stellt sich schützend vor seinen Bruder . Obwohl das ganze Dorf davon weiß , unternimmt keiner etwas . Zwischen den Mädchen entsteht eine Freundschaft wird sie bestehen können ?

    Die Charaktere in diesem Buch sind glaubwürdig , Emilie und ihre Familie sind sympathisch . Der Inhalt dieses Buches ist traurig , schockierend und bewegend . Der Schreibstil ist meiner Meinung nach nicht ganz so flüssig . Die Spannung hält sich das ganze Buch über , aber für mich hatte es bei diesem Thema keine Bedeutung . Dafür ist der Inhalt einfach zu heftig .

    Fazit : Dieses Buch handelt von Missbrauch , Trunksucht , Mobbing , usw . Was in diesem kleinen Ort vorfällt , kann man eigentlich gar nicht erklären . Es ist ein aufwühlender Roman um eine Mädchenfreundschaft die viel auszuhalten hat .
    Besonders gefiel mir am Ende die Botschaft der Autorin . Sie macht Mut und erklärt wie sie auf dieses Thema gekommen ist . Das Cover gefällt mir jetzt nicht so ganz , aber das düstere passt zu Samira . In diesem Buch wird dem Leser klar gemacht dass man nicht wegschauen sondern helfen soll , egal ob bei Mobbing oder ähnlichem .