Das Mädchen aus dem Niemandsland

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Mädchen aus dem Niemandsland' von Daniela Böhm
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Mädchen aus dem Niemandsland"

Format:Taschenbuch
Seiten:124
EAN:9783744897150

Diskussionen zu "Das Mädchen aus dem Niemandsland"

Rezensionen zu "Das Mädchen aus dem Niemandsland"

  1. Der weibliche kleine Prinz

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 21. Nov 2019 

    Rezension von 2017!!!

    „Man kann die Zeit nicht anfassen oder stückchenweise kaufen. Sie macht nur deutlich, dass etwas entsteht und wieder vergeht, dass sich alles verändert und es ein Geschenk ist, hier zu sein.“ (S. 19)

    Ich bin ja bekanntermaßen (hoffe ich zumindest *g*) kein Phrasendrescher, der in seinen Rezensionen immer das Gleiche schreibt. Jedoch sei es mir (ausnahmsweise) gestattet, zum wiederholten Male in diesem Jahr die Worte „Magie“, „magisch“, „wunderschön“ und „zum Nachdenken anregend“ niederzuschreiben.

    All die Attribute passen nämlich 1:1 auf das neueste Buch von Daniela Böhm, das den Titel „Das Mädchen aus dem Niemandsland“ trägt und in diesem Jahr bereits das dritte ist, welches ich von der Autorin lesen durfte!

    Daniela Böhm schreibt keine Geschichten bzw. Bücher, die einen lange mit Lesen aufhalten, da sie meist recht kurzgehalten sind. Das geht aber insofern voll in Ordnung, da der Inhalt umso länger nachhallt und man diese wunderschönen Geschichten öfter aus dem Regal zieht, um sich der Magie der Worte hinzugeben und (in diesem Fall) die kleine Lily auf ihrem Weg durch einen New Yorker Stadtteil zu begleiten, wo sie auf Menschen aus allen sozialen Schichten trifft, die jedoch alle eins gemeinsam haben: sie sind alle nicht glücklich in ihrem Tun, ihrem Handeln und erkennen erst durch die engelgleiche Lily, dass etwas in ihrem Leben schief läuft, sie den falschen Idealen hinterherrennen und dabei den Blick für das Wesentliche verlieren.

    In einem wunderschönen, hochemotionalen Finale verschmelzen die vorangehenden Kapitel zu einem homogenen Ganzen und man möchte eigentlich sofort wieder von vorne anfangen, weil man von der kleinen Lily ganz verzaubert ist. Für mich ist „Das Mädchen aus dem Niemandsland“ schon jetzt ein ähnlich be- und verzauberndes Buch wie „Der kleine Prinz“, den ich auch dieses Jahr endlich für mich entdeckt habe.

    Eine Empfehlung möchte ich den Leserinnen und Lesern mitgeben: teilt euch das Buch ein. Es eignet sich wunderbar dazu, jeden Tag ein bis zwei Kapitel zu lesen, um diese dann entsprechend auf sich wirken zu lassen. So entfaltet das Buch seine Magie auf ganz besondere Art und Weise!

    Zauberhaft!

    ©kingofmusic