Das kleine Atelier am Fjord: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Das kleine Atelier am Fjord: Roman' von Nadine Feger
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das kleine Atelier am Fjord: Roman"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:0
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Das kleine Atelier am Fjord: Roman"

Rezensionen zu "Das kleine Atelier am Fjord: Roman"

  1. schönes Buch für Zwischendurch

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 03. Aug 2021 

    Livis Familie ist gestorben und so wie es aussieht, auch ein Teil von ihr. Um neu anzufangen, zieht sie von Oslo nach Bergen um dort im Haus ihres Großvaters das Leben neu zu beginnen. Gleich am ersten Tag lernt sie in der Stadt Mattis kennen, der sich dort in einem Atelier verkrochen hat, um nach einem Burnout wieder auf die Füße zu kommen. Livi inspiriert ihn und rührt mit ihrer Traurigkeit etwas in ihm an. Die beiden beschließen eine WG zu bilden und bald haben sie die Idee gemeinsam ein Art & Diner aufzumachen, um ihre Leidenschaften Malen und Kochen miteinander zu verbinden.

    Das Buch ist abwechselnd aus Livis und Mattis‘ Sicht geschrieben. So bekommt man als Leser einen guten Einblick in das Gefühlsleben der beiden. Beide haben mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen und stehen sich deshalb auch gerne selbst im Weg, besonders, als sie feststellen, dass sie sich ineinander verliebt haben. Es ist doch immer wieder erstaunlich wie schlecht auch Erwachsene mit ihren Gefühlen offen umgehen können.

    Mir hat das Buch recht gut gefallen, es ist sehr heimelig und man fühlt sich von Anfang an wohl damit. Allerdings waren mir die Verwirrungen der beiden, was ihre Gefühle füreinander betrifft, doch ein wenig zu viel des Guten. Da die beiden nicht miteinander reden was das betrifft, kommt es eigentlich dauernd zu Missverständnissen, die eigentlich nicht sein müssten.

    Alles in allem war es aber ein schönes Buch, das mir gut gefallen hat und das in einer besonders schönen Landschaft spielt, die von der Autorin auch ganz toll beschrieben wird. Da möchte man doch am liebsten gleich hinfahren. Von daher kann ich es durchaus als leichte Lektüre empfehlen.