Das geheime Leben der Tiere - Im Reich der Geparde

Buchseite und Rezensionen zu 'Das geheime Leben der Tiere - Im Reich der Geparde' von  Loewe Kinderbücher
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das geheime Leben der Tiere - Im Reich der Geparde"

Diskussionen zu "Das geheime Leben der Tiere - Im Reich der Geparde"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:208
Verlag: Loewe
EAN:9783743211605

Rezensionen zu "Das geheime Leben der Tiere - Im Reich der Geparde"

  1. Der Weg der Geparde

    Gestaltung:
    ------------
    Das Hardcover ist wie alle Titel dieser Reihe wunderschön und zeigt mit liebevollen Illustrationen die Protagonisten des Bandes, d. h. hier die Gepardenfamilie. Auch im Innenteil findet man viele schöne und detaillierte Illustrationen, die ein wenig an Stiche erinnern. Das Buch macht schon beim Durchblättern Lust aufs Lesen und ist optisch gelungen!

    Inhalt:
    ------------
    Die Gepardengeschwister Schatten, Tatze und Flaum wachsen bei ihrer Mutter, genannt "die Jägerin", behütet in einem Naturschutzgebiet auf. Als sie erwachsen werden und alles Notwendige gelernt haben, verlässt die Mutter sie. Nach einiger Zeit trennt sich auch Flaum von ihren Brüdern, die ab diesem Zeitpunkt gemeinsam in der Savanne jagen, um zu überleben. Eines Tages stößt Streuner, ein weiterer Gepard, zu ihnen und verspricht ihnen ein freieres Leben jenseits des Zaunes, in "Das Reich der Geparde". Sie folgen ihm, doch müssen sie bald einsehen, dass neben der Freiheit viele bisher unbekannte Gefahren auf sie lauern.

    Mein Eindruck:
    ------------
    "'Der Weg der Geparde ist es, Chancen und Gefahren klug abzuschätzen! Wir rennen nicht, wenn wir sehen, dass ein Beutetier viel zu schnell sein wird. Und wir opfern nicht unsere letzte Kraft und Gesundheit für Kämpfe, die wir nur verlieren können! Mut ohne Verstand ist immer dumm, begreifst Du das?'" (S. 137)

    Meine Tochter (10 J.) liebt Tiere, aber vor allem Raubkatzen über alles. Da wir aus der Reihe bereits das Buch über Löwen "Nuru und Lela" mit Begeisterung verschlungen hatten, wollten wir auch gerne den über Geparden lesen.

    Der Band ist für Kinder ab 8 Jahren gedacht und eignet sich vom Sprachstil sehr gut für diese Zielgruppe. Auch die Kapitel sind mit 6-8 Seiten in einer optimalen Länge, zumal die Schrift häufig von anschaulichen Illustrationen unterbrochen wird. Die Geschichte wird spannend erzählt, sodass man immer weiterlesen möchte. Dazu tragen auch die unterschiedlichen Charaktere bei. Da ist Tatze, der immer ängstlich und etwas unbeholfen beim Jagen ist, Flaum die vernünftige und strebsame und Schatten, der als Königsgepard vom Fell etwas Besonderes ist, aber auch sonst gerne alles hinterfragt und Dinge anders macht als andere. So kann sich jeder seinen Lieblingscharakter herauspicken, wobei für uns jeder auf seine Weise liebenswert war.

    Kira Gembri ist es gelungen, in einer spannenden Story dem Leser das Leben der Geparde nahezubringen. Man bekommt eine andere Sicht auf die Welt, wenn man aus Gepardensicht sieht, die Autos als "rollende Felsen" oder Gewehre als "Zauberstöcke" wahrnimmt. Man fiebert mit den Geparden mit, wenn sie auf die Jagd gehen, von Feinden selbst gejagt werden und in Gefahr geraten, von Menschen gefangen zu werden. Neben dem Effekt, viel über diese außergewöhnlichen Raubkatzen und ihren Konflikten mit der Menschenwelt zu erfahren, ist es aber auch eine Geschichte über Mut und Freundschaft, die einen nachdenklich macht, aber auch mit einem positiven Hoffnungsgefühl zurücklässt.
    Am Ende rundet eine kurze Erklärung der Autorin über reale Hintergründe sowie eine Auflistung weiterführender Literatur und Dokusendungen das Ganze ab.

    Auch dieser Band hat uns vollkommen überzeugt und wir freuen uns auf weitere Bände der Autorin zu dieser Reihe!

    Fazit:
    ------------
    Spannende und lehrreiche Geschichte über Geparde, aber auch über Mut, Zusammenhalt und Freundschaft.Auch für Erwachsene gut zu lesen!