Das Einstein Enigma

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Einstein Enigma' von J.R. Dos Santos
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Broschiertes Buch
Kairo, 2006.
Der Codespezialist Tomás Noronha soll ein Manuskript Albert Einsteins entschlüsseln: "Die Gottesformel". Der Inhalt ist explosiv. Als Doppelagent wider Willen gerät Tomás Noronha zwischen die Fronten und unter Spionageverdacht. Im Manuskript geht es aber nicht um eine neue Atombombe, sondern um Inhalte mit gesellschaftlicher Sprengkraft: den Versuch, die Existenz Gottes wissenschaftlich zu beweisen.
Ein spannender, fundiert recherchierter Roman, der die Relativitätstheorie auch für den interessierten Laien verständlich macht. Weltklasse!

Format:Taschenbuch
Seiten:608
EAN:9783946621003

Rezensionen zu "Das Einstein Enigma"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 15. Mär 2019 

    Ein grandioser Wissenschaftskrimi

    »Das Einstein Enigma« ist mehr als nur spannende Unterhaltung. Die Geschichte könnte an manchen Stellen zwar etwas peppiger sein, aber bei diesem Buch geht es vor allem um den Inhalt, für den die Story den Rahmen bietet: die Frage nach der Existenz Gottes.

    Was vielleicht esoterisch, religiös oder spinnert klingt, ist alles andere als das, nämlich wissenschaftlich basiert! Der Autor hat bergeweise Fachliteratur recherchiert (auf die er im Nachwort detailliert eingeht) und sie in einen leicht und angenehm lesbaren Actionroman verpackt, der neben guter Unterhaltung auch viel Wissenswertes bietet.

    Stil und Inhalt

    Es ist kein Krimi im Sinn von Agatha Christie, sondern geht in die Richtung von Dan Brown und Marc Elsberg. Es wird also ein Code entschlüsselt, um ein Manuskript zu verstehen, das auf obskurem Weg in die Hände der iranischen Regierung gelangt ist und dessen Verfasser niemand geringerer ist als Albert Einstein. Der Held, Kryptanalyst Tomas Noronha, wird mit viel Geld geködert, diesen Code zu knacken. Allerdings bringt er sich damit in eine gefährliche Situation, denn neben dem Iran will auch noch die CIA wissen, was in dem Geheimmanuskript steht.

    Zusätzlich sorgt ein Missverständnis dafür, dass eine hitzige Verfolgungsjagd entbrennt, auf der Tomas zusammen mit einer schönen Iranerin versucht, den wahren Inhalt des Manuskripts herauszufinden. Dabei geraten die beiden tief in den Dschungel aus Wissenschaft (Physik) und Philosophie – und diese Passagen machen das Buch so lesenswert. Die Argumentationen sind ebenso anschaulich wie einleuchtend und führen zu einem ungewöhnlichen Schluss.

    Fazit: Sehr informativ und lesenswert, was die leichten Schwächen der Story glatt vergessen lässt!