Dark Frost (Mythos Academy Book 3) (English Edition)

Buchseite und Rezensionen zu 'Dark Frost (Mythos Academy Book 3) (English Edition)' von Jennifer Estep
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

An amazingly addictive new series. –Fresh Fiction

I've seen so many freaky things since I started attending Mythos Academy last fall. I know I'm supposed to be a fearless warrior, but most of the time, I feel like I'm just waiting for the next Bad, Bad Thing to happen. Like someone trying to kill me--again.

Everyone at Mythos Academy knows me as Gwen Frost, the Gypsy girl who uses her psychometry magic to find lost objects--and who just may be dating Logan Quinn, the hottest guy in school. But I'm also the girl the Reapers of Chaos want dead in the worst way. The Reapers are the baddest of the bad, the people who murdered my mom. So why do they have it in for me? It turns out my mom hid a powerful artifact called the Helheim Dagger before she died. Now, the Reapers will do anything to get it back. They think I know where the dagger is hidden, but this is one thing I can't use my magic to find. All I do know is that the Reapers are coming for me--and I'm in for the fight of my life.

Praise for Touch of Frost

"A great start to a new young adult paranormal series." –Night Owl Reviews

"At the Mythos Academy, surviving high school means staying alive!" –Kerrelyn Sparks

"It has literally everything: mystery, romance, mythology, boarding schools. What could be better?" --Simply Nerdy Book Reviews

Format:Kindle Edition
Seiten:401
EAN:

Rezensionen zu "Dark Frost (Mythos Academy Book 3) (English Edition)"

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 06. Nov 2018 

    Helheim

    Die Winterferien sind vorbei und für Gwen Frost beginnt die Schule mit einem langweiligen Referat über die Artefakte, die an das nahegelegene Museum ausgeliehen wurden. Noch während des Besuchs werden die Mythos Academy Schüler von einer Bande aus Reapern überfallen. Gwen und ihre Freunde schaffen es nur knapp, die Angreifer zurück zu drängen. Deren Anführer verliert dabei einen Plan der Mythos Bücherei. Gwen, deren Mutter von einem weiblichen Reaper umgebracht wurde, hatte das letzte Artefakt, den Helheim-Dolch, versteckt, welches die Reaper noch brauchen, um ihren Gott Loki zu befreien. Nur schwer kann Gwen diesen erneuten Überfall verdauen, zwar hat sie selbst keine schweren Verletzungen, doch einige Mitschüler sind tot oder schwer verletzt. Trotzdem kommt ihr der Gedanke, der Dolch solle besser an einem noch geheimeren Ort versteckt werden.

    Das Übersinnliche ist hier gepaart mit normalen Problemen, wie sie in der Pubertät auftreten. Gwen und ihre Freundin Daphne müssen damit leben, dass sich ihre Fähigkeiten entwickeln, so wie sie älter und stärker werden. Die Anpassung ist alles andere als leicht und sie geht nicht ohne große Stimmungsschwankungen ab. Fast schon nebenbei widmet Gwen sich der Aufgabe, die Welt zu retten. Etwas, was nahezu unmöglich scheint. Ein neuer Krieg soll verhindert werden, die geliebte Großmutter ist zu schützen, die Freunde sind zu unterstützen und der Feind ist zu bekämpfen. Reichlich zu tun für eine 17jährige.

    Nach einem furiosen Beginn und einigen Wiederholungen, die eher überflüssig wirken, wenn man das Buch im Anschluss an den vorherigen Band liest, die aber Sinn machen können, wenn ein zeitlicher Abstand zwischen dem Lesen der Bücher liegt, entwickelt sich dieser Band sehr spannend und emotional. Gwen wird fast mehr abverlangt als sie ertragen kann und als Leser ist man geneigt mit ihr zu fühlen. Alles verändert sich und Veränderungen sind häufig nicht zum Besseren und daher häufig unerwünscht. Eine gewisse Dunkelheit legt sich über Gwens Welt und es ist zu befürchten, dass diese nicht so schnell verschwinden wird.

    Sehr schön wie hier die Mythologie mit einem relativ normalen Teenagerdasein verknüpft wird.