Da muss man durch

Buchseite und Rezensionen zu 'Da muss man durch' von Hans Rath
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Seine Traumfrau will nicht.
Sein Anzug sitzt nicht.
Sein Hund hört nicht.

Da muss Paul wohl durch … Für den neuen Chefposten soll er zum Bewerbungsbesuch nach Mallorca, in die Villa der Firmeneigentümer. Vier Frauen entscheiden über Pauls Karriere: seine große Liebe, ihre verführerische Schwester, die heiratswütige Tante und vor allem die frostige Großmutter. Da braucht es nicht viel, um reihum in Ungnade zu fallen.

«Klingt nach Männerbuch, ist aber leichte Sommerlektüre mit Happy-Hour-Garantie. Am Ende ist man fast traurig, dass man die Jungs ihrem Schicksal überlassen muss.» «Myself» über «Man tut, was man kann».

Autor:
Format:Audible Hörbuch
Seiten:0
Verlag:
EAN:

Rezensionen zu "Da muss man durch"

  1. Wenn mal wieder alles schief läuft...

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 01. Apr 2020 

    Seine Traumfrau will nicht. Sein Anzug sitzt nicht. Sein Hund hört nicht. Da muss Paul wohl durch … Für den neuen Chefposten soll er zum Bewerbungsbesuch nach Mallorca, in die Villa der Firmeneigentümer. Vier Frauen entscheiden über Pauls Karriere: seine große Liebe, ihre verführerische Schwester, die heiratswütige Tante und vor allem die frostige Großmutter. Da braucht es nicht viel, um reihum in Ungnade zu fallen.

    Eigentlich sieht alles ganz gut aus - jedenfalls zu Beginn. Dr. Paul Schuberth fliegt zwecks Bewerbungsgespräch nach Mallorca und bekommt wider Erwarten sogar den Job als Verlagsleiter. Doch irgendwie läuft es dann doch alles schräg, auch und gerade wegen der Frauen in Pauls Leben. Aber auch sein Hund Fred mischt hier kräftig mit und sorgt für Chaos pur. Und Pauls Freunde setzen dann noch einen drauf.

    Eine locker leichte Unterhaltung präsentiert Hans Rath hier, und Paul als Hauptcharakter erscheint meist recht sympathisch. Ihm passieren einfach die Dinge im Leben, die niemand haben will - und er reagiert darauf meist recht stoisch und pragmatisch. Und mit einer ordentlichen Portion Rotwein. Selbst auf dem Tiefpunkt wird Paul nicht panisch, sondern schaut mit seinen Freunden von Tag zu Tag, vielleicht auch ahnend, dass nach viel Regen auch wieder die Sonne scheinen wird...

    Skurrile und überspitzt dargestellte Charaktere tummeln sich in diesem zweiten Band der Trilogie um Paul. Stellenweise habe ich herzlich gelacht, manchesmal geschmunzelt, manchmal auch einfach nur mit den Achseln gezuckt - nicht jeder Gag kann sitzen, das ist für diese Art Bücher sicher normal. Dabei erwartet den Hörer nicht bloß billiger Klamauk - auch, aber eben nicht nur. An manchen Stellen habe ich Paul auch bloß für seinen Langmut und seine Großzügigkeit bewundert.

    Bjarne Mädel liest die gekürzte Hörbuchfassung (5 Stunden und 12 Minuten) sehr unterhaltsam und haucht den verschiedenen Charakteren durch Variation in Stimmfarbe, Sprachmelodie und Dialekt gekonnt Leben ein.

    Alles in allem eine nette Unterhaltung - nicht mehr, aber eben auch nicht weniger...

    © Parden