Chroniken der Dämmerung, Band 1: Moonlight Touch

Buchseite und Rezensionen zu 'Chroniken der Dämmerung, Band 1: Moonlight Touch' von Jennifer Alice Jager
5
5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Chroniken der Dämmerung, Band 1: Moonlight Touch"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:448
Verlag:
EAN:9783473401963

Rezensionen zu "Chroniken der Dämmerung, Band 1: Moonlight Touch"

  1. spannender Pageturner

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 26. Sep 2020 

    Ich war sonst nie so der Mensch für Fantasy und doch wollte ich diesem Buch mit dem wunderschönen Cover eine Chance geben. Es handelt von der diebischen Nachtalbin Sheera, die von der Königin in den Palast geholt wird um dort Prüfungen zu unterlaufen um den Thron übernehmen zu können. Sie tritt durch ihre Aufgabe jedoch etwas frei, was sie wohl selbst nicht für möglich gehalten hätte.

    Auch, wenn ich sonst nicht wirklich viel mit Fantasy am Hut habe, so war ich sofort in der Geschichte drin. Aber reden wir zu aller erst einmal über die schöne Karte, die in der Umschlagseite ist. Damit kann man Sheeras Reise super nachvollziehen und man kann sich das Reich auch viel besser vorstellen.

    Der Schreibstil war schön einfach und ich konnte nur so durch das Buch fliegen. Zu keiner Zeit hat es mich gelangweilt und ich musste immer weiter lesen, da ich wissen wollte wie es weiter geht. Und das Ende hatte es so in sich, sodass man am liebsten sofort mit Band zwei anfangen möchte.

    Die Charaktere haben mir gut gefallen. Sheera fand ich von anfang an sympathisch. Es gibt aber auch Charaktere, die einen Wandel durchlaufen. Von Sympathisch zu ungemocht, was ich sehr schön fand. Es muss ja immerhin auch einen Bösewicht in der Story geben, der sich jedoch erst langsam herauskristalisiert.

    Ich finde das Buch sehr gelungen und kann es auch für Neueinsteiger ins Fantasygenre empfehlen. Lest es, es lohnt sich.

  1. Toller Start in eine neue Fantasy-Saga

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 24. Aug 2020 

    Du magst Alben und andere mystische Wesen? Du glaubst daran, dass jeder alles schaffen kann und niemand durch und durch schlecht ist? Du liebst Märchen mit Prinzen? Dann ist Moonlight Touch sicherlich einen Blick wert!

    In „Moonlight Touch – Chroniken der Dämmerung“ nimmt uns Jennifer Alice Jager mit auf die Reise der jungen Sheera. Sheera ist eine Diebin und eine Nachtalbe. Nachtalben werden im Reich Farhir geächtet und ausgestoßen. Als Sheera eines Tages gefangengenommen und zum Königspalast gebracht wird, ahnte sie noch nicht, dass sie als Anwärterin auf den Königsthron auserwählt wurde. In einem Wettstreit gegen 9 andere Anwärterinnen kämpft Sheera nicht nur für sich, sondern auch für das Ansehen aller Nachtalben. Jedoch sind nicht alle Alben erfreut, dass eine Nachtalbe um den Thron ringt. Sheera sieht sich zunehmend mit Intrigen konfrontiert und fragt sich zusehends wem sie trauen kann. Ihre gefährliche Aufgabe führt sie ins das Menschenreich, wo sie Lysander kennenlernt…

    Erstmal möchte ich erwähnen, dass das Cover ein echter Hingucker ist. Ich bin allein durch das Cover auf das Buch aufmerksam geworden und der Klappentext hat mich dann vollends überzeugt. Schön ist auch, dass im Einband vorne eine Karte zu findet ist, wo man sich anschauen kann wo die Königreiche örtlich zu finden sind.
    Ich bin sehr schnell in die Geschichte reingekommen. Jagers Schreibstil ist sehr klar und fesselnd. Die Kapitel sind aus Sheerans und Lysanders Sicht geschrieben, so dass man als Leser beide Perspektiven nachvollziehen kann.
    Protagonistin Sheera war mit von Anfang an sympathisch. Sie hat eine sehr flapsige Art, die mir das ein oder andere Mal beim Lesen ein Lächeln auf das Gesicht gezaubert hat. Auch die Hintergründe bzw. Sheeras Vergangenheit sind interessant und gut ausgearbeitet. Ich hoffe aber, dass man im 2. Teil der Reihe noch etwas mehr über ihre Eltern erfährt.
    Lysander steht Sheeran in nichts nach. Auch ihn fand ich sehr sympathisch und war zwischenzeitlich fast schon ein bisschen traurig, dass eher wenige Kapitel aus seiner Sicht geschildert waren. Lysander ist nicht der klassische Prinz wie man ihn aus Dornröschen kennt, ich kann mir aber vorstellen, dass er Stoff zum Träumen bietet.
    Die Buchidee finde ich grandios und die Story hat mich total gefesselt. Ich habe das Buch in 24h gelesen. Schade war allerdings, dass der 1. Band mit einem fiesen Cliffhanger endet und man als Leser atemlos zurückgelassen wird. Es passiert soooo viel in dem ersten Teil und es bleiben so viele Fragen zurück, dass ich echt sehr schockiert war zu lesen, dass der 2. Band erst im Februar 2021 rauskommt. Wie soll ich denn so lange warten?

    Alles in allem wirklich ein tolles Buch, das mich echt gepackt hat. Ich kann es jedem empfehlen, der gerne Fantasy-Geschichten mit leichter Lovestory liest.